Schlagwörter

, , , , , ,

Nikolas Kemna

Am heutigen Sonntag, den 1. August, um 17 Uhr, gastiert Nikolas Kemna in der Schwarzer Dorfkirche. Alle, die sein Violinkonzert im Sommer 2019 miterleben und genießen durften, werden sich gern daran erinnern. Das 17-jährige Ausnahmetalent kommt dieses Mal nicht allein. Er bringt den gleichaltrigen Fritz Geschner mit nach Schwarz. Die beiden jungen Musiker, Fritz mit der Gitarre und Nikolas mit der Geige, spielen von Niccolò Paganini die Sonata Concertata und von Astor Piazolla Historie du Tango. Darüber hinaus können sich die Besucher noch auf zwei, vielleicht drei kleine solistische Beiträge freuen. Die beiden jungen Leute sind Schüler am Musikgymnasium C. Ph. E. Bach in Berlin, Fritz im Hauptfach Klassische Gitarre, Nikolas im Hauptfach Violine. Beide haben zahlreiche Meisterkurse absolviert, viele renommierte Wettbewerbe gewonnen, und insbesondere Nikolas konnte bereits große Konzerterfahrung sammeln.

Für den Förderverein Dorfkirche Schwarz e.V. hat das Konzert über den Musikgenuss hinaus noch eine Besonderheit. Wie schon 2019, werden die Einnahmen vollständig in die Renovierung der Kirche fließen, wofür der verein sehr dankbar ist. Bei hoffentlich bestem Sommerwetter findet die Veranstaltung draußen neben der Kirche unter den schönen alten Bäumen statt, der Förderverein sorgt anschließend für Getränke und einen kleinen Imbiss.
Bei schlechtem Wetter gibt es einen alternativen Aufführungsort, der dann kurzfristig noch bekanntgegeben wird.
Eintritt frei, um Spenden wird freundlich gebeten.

Fritz Geschner