Schlagwörter

, ,

Die Seniorensportler von Union Wesenberg legen ab kommender Woche wieder los. Darüber hat mich Djan Fricke, fischgebackener 1. Stellvertretender Vereinsvorsitzender (Strelitzius berichtete), informiert. „Für Sport ist es nie zu spät und regelmäßige Bewegung im Alter kann dafür sorgen, dass Sie gesünder altern, selbstständig und fit bleiben — körperlich wie geistig. Seniorensport ist ein wichtiges Element der Gesundheitsvorsorge und damit auch für die Gesundheit im Alter“, heißt es in der Einladung der Sportgruppe.

Diesen Leitmotiven verschreibt sich die Seniorensportgruppe des SV Union Wesenberg, welche aktuell 17 Mitglieder (derzeit nur Frauen) im Alter zwischen 65 und 87 Jahren zählt, die einfach Freude daran haben, sich wenigstens einmal in der Woche unter fachlicher Anleitung für eine Stunde zu bewegen. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass die Mitglieder der Sportgruppe die restliche Woche nur auf der Couch verbringt. Als
Ansprechpartnerin für die Sportgruppe fungiert seit 2020 Ursula Preidel, welche die Seniorensportgruppe wieder etwas mehr in den Fokus rücken möchte, um neue Sportler für die Bewegung im Alter zu begeistern.
Neben der Gesunderhaltung möchte die Sportgruppe die Gemeinschaft und soziale Kontakte fördern sowie gleichzeitig einen kleinen Beitrag für mehr Gesundheit im Alter leisten.

Zweimal im Jahr (im Sommer vor den Ferien und vor Weihnachten) treffen sich alle Mitglieder neben dem Training zu einem gemütlichen und geselligen Beisammensein. Alle zurzeit aktiven Mitglieder sind mit viel Freude bei der Sache und sind nach der so langen corona-bedingten Pause schon ganz aufgeregt. Im Übrigen kann sich jeder, der Lust auf Bewegung hat und sich das zutraut, mitmachen. Die Übungen werden stets individuell an das Leistungsvermögen der Sportgruppe angepasst. Jeder bedeutet, dass auch Männer gerne willkommen sind, die sich bis dato noch nicht so getraut haben!

Der Seniorensport findet jeden Dienstag in der Zeit von 15 bis 16 Uhr (außer in den Schulferien) in der Wesenberger Schulsporthalle statt und jeder kann dabei gerne auf eine Schnupperstunde vorbeikommen und sich selbst ein Bild davon machen, ob dies etwas für sie oder ihn ist. Hinzuweisen ist darauf, dass aufgrund der aktuellen Infektionslage die Regeln so sind, dass alle Teilnehmer entweder vollständig geimpft oder genesen sein sollten oder wenigstens einen tagesaktuellen Negativtest vorlegen können. Ursula Preidel steht bei Interesse an der Seniorensportgruppe für Fragen gern zur Verfügung und freut sich über jeden neuen Sportler und jede neue Sportlerin – Email: sv-union@gmx.de!