Bio-Landpartie wird in Watzkendorf gleich dreifach musikalisch unterstützt

Schlagwörter

, , , , ,

CHORona

Die bundesweite Bio-Landpartie (Strelitzius berichtete) wird am morgigen Sonnabend auch in der Bio-Gärtnerei Watzkendorf Station machen. Das Vokalensemble CHORona aus Neustrelitz, die „Chauffeure“ sowie das
Weltmusikensemble „Papillon“ werden musikalisch zwischen 11 Uhr und
16 Uhr dabei sein und teils allein, teils gemeinsam musizieren und
singen.

Doreen Rother, musikalische Leiterin aller drei Ensembles: „Mit unserem Programm ‚Musik und Lieder aus aller Welt und von hier‘ wollen wir die Bio-Landpartie in der Bio-Gärtnerei Watzkendorf unterstützen. Lieder aus Brasilien, Russland, Finnland und Deutschland treffen auf irische, englische und orientalische Musikstücke. Klezmer-Musik und Folk werden weitere Programm-Schwerpunkte sein. Wir würden uns freuen, wenn viele Leute der Einladung zur musikalischen Landpartie nach Watzkendorf folgen.“

Weiterlesen

Leea hat Geburtstag: Viel Spaß rund um erneuerbare Energien, Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Fotos: Leea GmbH

Die Besucher des Landeszentrums für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern (Leea) in Neustrelitz erwartet am morgigen Sonnabend zu dessen siebenten Geburtstag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr wieder viel Spaß und Action rund um die Themen erneuerbare Energien, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die Erlebniswelt mit der „Ressourcenkammer Erde“ und dem „Zukunftsprojekt Energiewende“ stehen kostenfrei zur Besichtigung offen.

Es werden Workshops zum Thema Upcycling, Naturkosmetik, Robotic und Programmieren angeboten. Für die E-Mobilisten stehen E-Bikes, E-Autos und Segways zum Ausprobieren zur Verfügung. Die Abenteuerlustigen finden beim Archäologie-Workshop spannende Entdeckungen. Es werden Recycling-Profis spielerisch ausgebildet, die Landesforstbehörde bringt den Wald zum Leea, das Müritz-Nationalparkamt zeigt die Vielfalt der schönen Natur in der Region.

Natürlich dürfen auch dieses Mal Hüpfburgen für die Kleinen nicht fehlen. Der BUND kommt mit einer Umweltkiste zum Thema Wasser ins Leea. Das Kunsthaus Neustrelitz bietet Postkarten zum Sselbergestalten an. Natürlich sind auch die im Leea angesiedelten Experten der Förderberatung und des Trägerkreises E-Mobilität vor Ort und stehen mit Rat zur Seite.

Um 12 Uhr wird der Bürgermeister von Neustrelitz, Andreas Grund, die erste Auswertung des Stadtradelns vornehmen.

Bei der TSG trainieren die Bambini mit ihren Paten aus der 1. Mannschaft

Schlagwörter

, , ,

Beim jüngsten Training der TSG-Bambini bekamen die kleinsten Fußballer des Vereins Besuch von ihren Paten Djibril N’Diaye und Pavel Petkov aus der 1. Mannschaft. Die Paten dienen als Bindeglied zwischen Nachwuchs und der Ersten, sollen beim Training mit ihrer Erfahrung und ihrem Können unterstützen und für Fragen offen sein. Ein Stück weit sind sie ja auch die Vorbilder der Lütten.

Co-Trainer Nico Kosche empfing die Paten, berichtete kurz über das Training mit den Bambini und eröffnete dann die Trainingseinheit wie gewohnt mit der allgemeinen Begrüßung in einem Halbkreis. Gespannt betrachteten die jüngsten TSG-Kicker die beiden „Profis“ und hörten erwartungsvoll zu, wie sich der Stürmer und der Torwart vorstellten.

Den Paten gegenüber waren die Bambini am Anfang noch sehr zurückhaltend und ungewohnt scheu. Das legte sich dann als das Training begann. Der Co-Trainer erklärte den Kickern das Trainingsvorhaben, bevor es dann in das Aufwärmen ging. Nach einer kleinen Laufrunde und Übungen aus dem Lauf-ABC wurden die Kinder und die Profis in Staffelteams eingeteilt. Nun ging es um kleine Staffelwettkämpfe bei denen die verschiedensten Bewegungserfahrungen und das Ballgefühl vermittelt werden sollten. In den Wettkämpfen zeigten sich die Profis sehr engagiert und waren für die Kinder eine angenehme Abwechslung und Bereicherung.

Weiterlesen

Zum Weltklimatag: Film und Diskussion in der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz

Schlagwörter

, , , , , , ,

Anlässlich des morgigen Weltklimatages wird am Freitagabend um 20 Uhr in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz der Film „Thule Tuvalu“ vorgestellt. Anschließend gibt es ein Gespräch mit Vertreterinnen der „Fridays For Future“-Bewegung aus Neubrandenburg .

Der Filmemacher Matthias von Gunten dokumentiert in „Thule Tuvalu“ an zwei Orten dieser Erde, wie es Menschen geht, deren traditionelle Lebens­weise von dem abhängt, was ihnen das Meer bietet. Auf der einen Seite sind das die Jäger, die in einer der nördlichsten Siedlungen der Erde leben, in Thule auf Grönland. Auf der anderen Seite der Erde pflegen die EinwohnerInnen des Pazifik­staates Tuvalu einen ähnlich naturnahen Lebens­stil. Trotz der geografischen Distanz sehen sich die BewohnerInnen beider Orte mit den Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert.

Verkehrseinschränkung: Am Neustrelitzer Kühlhausberg wird die Straße markiert

Schlagwörter

, ,

Am morgigen Freitag und am Sonnabend kommt es in Neustrelitz am Kreisverkehr Kühlhausberg wegen Markierungsarbeiten zu Verkehrseinschränkungen. Am Freitag wird ab 8 Uhr der Anschluss Karbe-Wagner-Straße an den Kreisverkehrsplatz Strelitzer Chaussee gesperrt.
Am Sonnabend wird dann der Anschluss Kühlhausberg gesperrt.


Die jeweiligen Sperrungen dauern maximal einen Arbeitstag. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt.  

Neuer US-Generalkonsul besucht das Carolinum und zeigt sich beeindruckt

Schlagwörter

, , , , , ,

Erst zwei Monate im Amt, besuchte Darion Akins vom US-Generalkonsulat in Hamburg am heutigen Donnerstag als erste Schule überhaupt in Deutschland das Gymnasium Carolinum in Neustrelitz. Der Berufsdiplomat, der im Juli seinen Dienst in Hamburg antrat, ist Vertreter des Botschafters in den fünf norddeutschen Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Das Carolinum unterhält seit vielen Jahren enge Beziehungen zum Generalkonsulat in Hamburg. So war auch diesmal die Freude über den Besuch des neuen Diplomaten an der Schule groß. Begrüßt wurde der musikbegeisterte Konsul mit dem Song „Hello! Ma Baby“ durch Mitglieder des Ensembles der Schule. Natürlich ließen die Caroliner es sich nicht nehmen, ihrem Gast das Gymnasium mit seinen vielfältigen Projekten und Angeboten vorzustellen.

Im Anschluss hatten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 die Gelegenheit, mit Akins ins Gespräch zu kommen. Sehr humorvoll, begeisterte er mit seinen Antworten zu seinem Werdegang, aktuellen Problemen der Politik und dem amerikanischen Wahlsystem. Inspiriert von vielen herausfordernden Fragen, bestärkte der Diplomat die Schüler, sich zu engagieren, um Veränderungen in der Welt zu bewirken.

Schulleiter Henry Tesch führte den Gast durch das Schulgebäude, der sich interessiert an der Geschichte der Schule und der Stadt zeigte. Nach einem tollen Ausblick über die Dächer von Neustrelitz führte der Weg hinunter in den Keller, wo die CaroAces dem beeindruckten Darion Akins ihr neues Roboterprojekt vorstellten. Die Caroliner luden den Generalkonsul zu weiteren Besuchen an ihrer Schule ein und hoffen auf ein Wiedersehen spätestens im nächsten Jahr.

Einer der größten Tenöre unserer Zeit: Stefan Pop singt in der Konzertkirche

Schlagwörter

, , , ,

Star-Tenor Ștefan Pop, Preisträger der Operalia (Milano), ist einer der größten Tenöre unserer Zeit und nur für einen Auftritt in Neubrandenburg zu erleben. Mit dem Neuen Siebenbürgischen Orchester gastiert Pop am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit am Mittwoch, den 2. Oktober, erstmals in der Konzertkirche Neubrandenburg. Stefan Pop wurde in Bistrita geboren und lebt mittlerweile in Venedig.

Das Neue Siebenbürgische Orchester begeht in diesem Jahr den 20. Jahrestag seiner Gründung als erstes Projektorchester Rumäniens. Bestehend aus 70 der brillantesten Instrumentalisten aus Siebenbürgen, will das Orchester, das neben zahlreichen nationalen Auftritten jährlich bis zu sechs Konzerte in ganz Europa spielt, den Menschen die Musik der besten Künstler Rumäniens und deren Interpretationen verschiedener Stilrichtungen der klassischen Musik auf höchstem künstlerischen Niveau zugänglich machen. Unterstützt wurden die Philharmoniker dabei bereits von preisgekrönten Dirigenten und Solisten aus beispielsweise den USA, aus Japan, Ungarn, der Republik Moldau, der Schweiz, Italien, Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Dirigiert wird das Orchester von Romeo Rîmbu, der bereits über 1.000 Konzerte weltweit leitete. In Neubrandenburg spielt das „Neue Siebenbürgische Orchester“ klassische und traditionelle Instrumentalmusik sowie berühmte Opernarien.

Weiterlesen

Offener Hof: SoLaWi Klein Trebbow nimmt an Bio-Landpartie teil

Schlagwörter

, , ,

Die Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) Klein Trebbow nimmt am kommenden Sonnabend, 21. September, von 10 bis 17 Uhr das erste Mal an der Bio-Landpartie teil. An diesem Tag werden in ganz Mecklenburg-Vorpommern 62 Bio-Betriebe ihre Höfe, Werkstätten und Manufakturen für interessierte VerbraucherInnen öffnen.

„Besonders möchten wir alle einladen, die ab Januar 2020 gerne Mitbäuerin oder Mitbauer bei uns werden wollen, die also wöchentlich von uns Gemüse, Molkereiprodukte und Fleisch aus ihrer Region beziehen möchten“, heißt es in der Einladung der Trebbower. „Für alle, die auf Produkte aus ökologischer Landwirtschaft, ohne Plastiverpackungswahn, mit kurzen Lieferwegen und mit direktem Kontakt zu den Erzeugern, Wert legen.“

Mehr Informationen zur Biolandpartie

www.bund-mecklenburg-vorpommern.de/service/termine/detail/event/12-bio-landpartie/