Kirchengemeinden feiern gemeinsam Johannisfest

Schlagwörter

, , ,

Johanni steht vor der Tür. Darauf hat mich meine Mirower Blogfreundin Gabriele Haack aufmerksam gemacht. „Wie bereits in den vergangenen Jahren, wollen wir dieses Fest des Namensgebers für die Mirower Kirche und den Johanniterorden feiern“, schreibt sie mir. In Mirow findet für die Kirchengemeinden der Kleinseenplatte an diesem Sonntag ein gemeinsamer Gottesdienst um 18 Uhr in der Johanniterkirche statt.
Weiterlesen

Ein Freund und Vorbild: Trainer der Carolinum Baskets ist tot

Schlagwörter

, , , ,

Auch die Carolinum Baskets vom WSV Neustrelitz trifft der Verlust ihres Trainers und Freundes Guido Heinrich schwer.

Guido Heinrich ist tot. Der Erfolgscoach der Carolinum Baskets vom WSV Neustrelitz starb im Alter von nur 43 Jahren am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall nahe Neustrelitz. „Wir trauern um unseren Trainer. Er war ein Freund und Vorbild, mehr als ein Trainer. In Gedanken sind wir bei seiner Familie“, heißt es auf der Facebook-Seite der Baskets, die an der Strelitzhalle Blumen und Trikots niedergelegt haben. Auch der EBC Rostock, für den Guido Heinrich als Assistenzcoach der Junior Talents in der Bundesliga tätig war, drückte sein Beileid aus.
Weiterlesen

Wetterfrosch Zorn: Temperaturen bleiben hinter Erwartungen zurück

Schlagwörter

,

Mein Lieblingsmeteorologe Kai Zorn fühlt sich mit seinen Prognosen auch hier im Blog bestätigt: Es kommt keine Hitzewelle, die Entwicklung spreche für sich. Nach dem kühlen Wochenende baue sich zwar in der kommenden Woche ein Hoch auf, „doch die Temperaturen werden weit unter den Erwartungen zurückbleiben, die von fast allen aufgebaut wurden“. Der Westen bekomme wohl wieder mehr Sonne und Wärme (keine Hitze) und der Osten könne nach den aktuellen Trends seinen lang ersehnten Regen bekommen.

Oben die Grafik vom GFS-Modell mit dem Regen bis zum 7. Juli. „Am Rande des Hochs über West- und Nordwesteuropa will sich wohl ein Tief reinschrauben. Dieses könnte für ganz schön viel Regen sorgen. Vor ein paar Tagen hat es sich im Hintergrund angedeutet, nun übernimmt es mehr oder weniger die komplette Modell-Welt“, schreibt Kai Zorn in seinem Update. „Von der sich aufbauenden großen Hitze ist so gut wie nichts mehr übrig geblieben, und die einst trockenen Berechnungen werden nun zunehmend mit vielen Regensignalen gekennzeichnet.“

Kurzes aus der Kreisstadt

Schlagwörter

, , , , ,

Neubrandenburger erstrampeln mehr als 51 000 Kilometer

Erstmals hat sich die Stadt Neubrandenburg an der bundesweiten Aktion Stadtradeln beteiligt (Strelitzius berichtete). Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Insgesamt erradelten die Einwohner in der Zeit vom 28. Mai bis 17. Juni 51 174 Kilometer. Das entspricht einer CO2-Einsparung von 7267 Kilogramm. 42 Teams haben sich auf der Internetplattform angemeldet. Somit waren 284 aktive Radler registriert. Am Donnerstag, den 5. Juli, möchte die Stadt sich bei allen Fahrradfahrern für ihr Engagement bedanken. Bei der ADFC Feierabendtour wird ein symbolischer Scheck über die erfahrenen Kilometer übergeben. Wer bei der Übergabe dabei sein und sich mit dem Rad auf Feierabendtour begeben möchte, ist um 17 Uhr an der Oberbachbrücke im Kulturpark willkommen.

Wasserspielplatz am Tollensesee fertiggestellt

Die neue Wasser-Spielanlage am Brodaer Strand am Tollensesee wird am morgigen Freitag um 13.30 Uhr durch Oberbürgermeister Silvio Witt übergeben. Rund 45 000 Euro wurden für den Neubau investiert. Ursprünglich wurde die Spielanlage 1996 mit Hilfe von Landesmitteln errichtet. In den vergangenen Jahren hat der Zahn der Zeit an dem Holzspielgerät genagt und es musste zurückgebaut werden. 2017 war die Finanzierung für den Neubau des Wasserspielplatzes gesichert.

Diebe lassen in Klein Quassow Bootsmotore mitgehen

Schlagwörter

, ,

In der Nacht auf den heutigen Donnerstag ist es zu Einbrüchen in mehrere Bootsschuppen einer Anlage in Klein Quassow gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich bislang unbekannte Täter zu den Bootsschuppen direkt am Stichkanal der Havel begeben und mindestens drei Schuppen von der Seeseite aufgebrochen. Es wurde jeweils ein Bootsmotor und Angelzubehör entwendet. Dabei sind die Täter sehr grob vorgegangen. Sie haben die Zuleitungen abgeschnitten und Lenkung sowie Bedienelemente der Außenbordmotore unfachmännisch demontiert. Zwei der Boote trieben in der Folge herrenlos zwischen den Schuppenreihen.
Weiterlesen

Förderstätte Neustrelitz: Endlich Einigung zu Transportkosten erzielt

Schlagwörter

, , , , ,

Nach zehnmonatigem Tauziehen um Vergütungen für die Tagesförderstätte Neustrelitz (Strelitzius berichtete) scheint eine Lösung erreicht zu sein. Darüber informiert mich Anke Koth, Geschäftsführerin des Trägers Lebenshilfswerk Waren, auf Anfrage.

Seit August 2017 steckten die Verhandlungen mit dem Kommunalen Sozialverband Mecklenburg-Vorpommern (KSV M-V) und dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte fest. Letztlich hatte sich Anke Koth dann im April dieses Jahres an die Öffentlichkeit gewandt und von einer „Hinhaltetaktik“ gesprochen. „Wir sind zwar noch in den Berechnungen, aber ich kann davon ausgehen, dass wir zu einem auskömmlichen Vergütungssatz kommen, der uns von Rechts wegen auch zusteht“, sagt die Chefin jetzt Strelitzius.
Weiterlesen

TSG-Fans können per Video beim Training zuschauen

Schlagwörter

, , ,

Wie sieht eigentlich so ein Training bei den Oberligisten der TSG Neustrelitz aus? Klaus-Detlef Bachmann von TSG TV hat die Antwort. Er hat einfach in dieser Woche auf Einladung von Coach Tomasz Grzegorczyk mal mit der Kamera im Parkstadion draufgehalten. Hier das Filmchen, das mir mein Blogpartner zur Verfügung gestellt hat für alle, die die neue Spielzeit kaum erwarten können.

Einfach angefangen: Mirower Komödiant lebt weitere Begabung aus

Schlagwörter

, , , , , ,

Mit dem Mirower Gerhard Möhl stehe ich jetzt schon 16 Jahre zusammen bei den FreiGespielten in Mirow auf der Bühne. In den letzten Jahren, den ersten seines Rentnerlebens, beginnt mein Freund und Kollege eine weitere Begabung auszuleben, die inzwischen zur Ausstellungsreife gelangt ist.
Weiterlesen