Höllisch scharfe Gemüsepfanne mit Lende bringt Exotik auf den Teller

Schlagwörter

,

Mit einer exotischen, höllisch scharfen Gemüsepfanne habe ich an diesem Wochenende bei meiner Holden gepunktet. Dazu gab es Schweinelende, auf sonstige Beilagen haben wir verzichtet. „Gemüse satt“, das war die Devise.

Zunächst habe ich die Lende in dünne Scheiben geschnitten und eine halbe Stunde mariniert. Dazu wurden vier Esslöffel Öl, vier Esslöffel Sojasauce, ein Esslöffel Stärke, ein Teelöffel Zucker, Salz und Pfeffer verrührt und das Fleisch darin gut gewendet, bevor es im Kühlschrank ruhen durfte.
Weiterlesen

Leussower erleben in ihrem neuen Gemeinschaftshaus das WM-Finale

Schlagwörter

, , , , ,

Gut 24 Stunden nach seiner Einweihung (Strelitzius berichtete) hat das Dorfgemeinschaftshaus in Leussow die erste Veranstaltung erlebt. Gemeinsam wurde hier das WM-Finale im Fußball auf einer großen Leinwand angeschaut. Die Entspannung hatten sich die Leussower auch verdient.
Weiterlesen

Leussower setzen Maßstäbe: Beim Fest der Dörfer wurde noch eine Schippe draufgelegt

Ein Bild für das Geschichtsbuch: Die Leussower vor ihrem neuen Dorfgemeinschaftshaus. In den grünen Shirts die Vereinsmitglieder.

Die Leussower haben es einfach drauf. Meine Wenigkeit ist ja so im Laufe der Jahre auf viele Dorffeste gekommen, aber das in Leussow ist immer wieder eines der schönsten, wenn nicht das schönste. In diesem Jahr hat der rührige Dorfverein gefühlt noch eine Schippe draufgelegt. Immerhin gab es die Einweihung des neuen Dorfgemeinschaftshauses zu feiern.

Rund zwölf Monate hat es gedauert vom Richtfest mit Grundsteinlegung bis zum heutigen Freudentag. Das tolle Gebäude hat 334 500 Euro gekostet, 262 000 Euro davon kommen aus dem europäischen LEADER-Topf. Bereits im August 2015 hatte die Stadtvertretung Mirow den Ersatzbau für den alten Dorfkonsum beschlossen, bis dahin Adresse des Dorfvereins.
Weiterlesen

TSG kommt in Neubrandenburg über Remis nicht hinaus

Schlagwörter

, ,

Trainer Tomasz Grzegorczyk (rechts) mit dem zweifachen Torschützen Bartosz Flis. Foto: TSG

In einem weiteren Vorbereitungsspiel auf die neue Saison haben sich die Oberligisten der TSG Neustrelitz auswärts vom Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg 04 3:3 (2:2) getrennt. Die Komplimente von Cotrainer Robert Gerhardt gingen an die Adresse des Gegners, der den Sieg durchaus verdient hätte. „Die haben einen richtig guten Ball gespielt, waren defensiv sehr gut eingestellt und haben ihre schnellen Leute auch gut bedient. Glückwunsch!“

Hingegen seien auf Seiten des eigenen Teams die vielen unnötigen Ballverluste im Mittelfeld kritikwürdig, die letztlich auch zu Gegentreffern geführt haben. Die TSG war durch Bartosz Flis in Führung gegangen, bevor sie sich gleich zwei Gegentore einfing. Noch vor der Pause konnte aber erneut Neuzugang Flis nach Eckstoß ausgleichen.

Dmytro Pylypchuk sorgte für den Endstand.

Nach dem Wiederanpfiff, es wurde nun kräftig durchgewechselt wurde, geriet die Elf von Coach Tomasz Grzegorczyk wieder in Rückstand. Letztlich verhinderte Dmytro Pylypchuk per Kopf mit einem sehr schönen Tor die Niederlage gegen die Nachbarn aus der Kreisstadt, die die TSG in der vergangenen Saison an gleicher Stelle im Jahnstadion aus dem Landespokal gekegelt hatten.

Am kommenden Freitag gastiert die TSG Neustrelitz beim Landesligisten Pritzwalker FHV 03. „Bis dahin wollen wir unsere Fehler von heute analysiert und abgestellt haben“, so mein Blogpartner Robert Gerhardt. Das Testspiel am Sonntag, den 22. Juli, in Neustrelitz gegen Swit Skolwin Szczecin ist von den Gästen abgesagt worden.

Feuerwehr Neustrelitz feiert im Stadthafen Geburtstag

Schlagwörter

, , ,

Am Sonnabend, den 21. Juli, dreht sich am Stadthafen Neustrelitz von 10 bis 16 Uhr alles um die Freiwillige Feuerwehr. Mit einem Aktionstag möchten die Kameradinnen und Kameraden 150 Jahre Feuerwehr Neustrelitz gebührend feiern, teilt Stadtsprecherin Petra Ludewig mit. Alle vier Ortswehren Neustrelitz, Strelitz-Alt, Fürstensee und Klein Trebbow und weitere Wehren aus der Region werden ihre Technik präsentieren. Unterstützt werden sie dabei unter anderem von den Kameraden des Technischen Hilfswerks.
Weiterlesen

Nachtrag: Wesenberger Bankfiliale hält Marktanalyse nicht stand

Schlagwörter

, , ,

Sieht aus wie „Heute Ruhetag“, ist aber endgültig, die Schließung der Bankfiliale in Wesenberg.

Es gibt noch einen Nachtrag zur Schließung der Filiale der Raiffeisenbank in Wesenberg (Strelitzius berichtete). Unerwartet erhielt ich heute eine Entschuldigungsmail des Bankvorstandes Personal/Markt der Seenplatte Ralf Daase. Die Verweigerung von Auskünften sei „in Unkenntnis der doch sehr großen Reichweite Ihres Nachrichtenportals erfolgt“, heißt es darin. Entschuldigung angenommen.
Weiterlesen

Seenplatte bietet noch hunderte unbesetzte Ausbildungsstellen

Schlagwörter

, , , ,

Thomas Besse. Foto: B4B MV

In weniger als vier Wochen startet das neue Ausbildungsjahr und immer noch sind im Seenplattenlandkreis 800 Ausbildungsstellen unbesetzt. Demgegenüber stehen 600 Jungerwachsene, die noch eine Lehrstelle suchen. „Jugendliche – mit einem Schulabschluss – die jetzt noch suchen, haben allerbeste Chancen auf einen interessanten Berufsabschluss in der Region“, ist sich Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur, sicher.

„Bitte sagt den Betrieben möglichst frühzeitig verbindlich zu oder ab, sobald eure Entscheidung gefallen ist“, appelliert Besse aus Gründen der Fairness an die Jugendlichen. Natürlich sei es das gute Recht jedes Einzelnen, möglichst lange viele Eisen im Feuer zu haben, aber leider gehe dieses „Festklammern“ an mehrere Ausbildungsstellen zu Lasten vieler Unternehmen, aber auch anderer Jugendlicher, die noch keinen Ausbildungsbetrieb gefunden haben.

Die Top 10 der unbesetzten Ausbildungsstellen:

– Kaufmann/-frau im Einzelhandel
– Verkäufer/-in
– Koch/Köchin
– Fachkraft Lagerlogistik
– Kaufmann/-frau Büromanagement
– Kfz.-Mechatroniker Pkw
– Restaurantfachmann/-frau
– Hotelfachmann/-frau
– Mechatroniker/-in
– Kaufmann/-frau im Groß-/Außenhandel

Führungen und Lesung: In Hohenzieritz wird Königin Luises gedacht

Schlagwörter

, , ,

Die Luisen-Gedenkstätte Hohenzieritz lädt am kommenden Donnerstag, den 19. Juli, in das Schlossensemble ein. Anlass ist der 208. Sterbetag der preußischen Königin Luise. „Das tragische Ende Luises in Hohenzieritz war zugleich der Beginn ihres mythischen Weiterlebens“, schreibt mir Christine Henning. Sie ist die frischgebackene Museumspädagogin in der Gedenkstätte, der ich auf diesem Weg viel Erfolg in ihrer neuen Tätigkeit und uns eine gute Zusammenarbeit wünsche.
Weiterlesen

Fledermäuse als Schleusenwärter: Neues Betriebsgebäude in Wolfsbruch fertiggestellt

Schlagwörter

, , , ,

Ein Blick hinüber zu den brandenburgischen Nachbarn: Nicht nur die Schleusenwärter, sondern auch die Fledermäuse und Schwalben haben in Wolfsbruch im nun fertiggestellten Schleusenbetriebsgebäude nahe der Marina ein neues Zuhause erhalten. Aufgrund naturschutzrechtlicher Auflagen hat das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde als Besonderheit dieses Vorhabens zahlreiche Nisthilfen, Spaltenquartiere und Ruheplätze für das „fliegende“ Personal mitgeplant.
Weiterlesen