Kalendertürchen Nummer 4: Mit Altmeister Loriot in den Adventssonntag starten

Hervorgehoben

Schlagwörter

,

Das Öffnen des vierten Türchens von Ulrikes Adventskalender für die Strelitzius-Leser bringt eine echte Überraschung. Altmeister Loriot verbirgt sich dahinter. Da hat sich die Kölnerin ja was einfallen lassen.

Mit einem Lächeln oder gern auch einem Lachen in den zweiten Adventssonntag starten. Bei dem trüben Wetter da draußen die richtige Medizin. Und nach dem Frühstück Plätzchen backen, Weihnachtskarten schreiben, Geschenke verpacken…

Ein Muss für Kunstliebhaber: Herbstsalon Neubrandenburg öffnet seine Türen

Schlagwörter

, ,

Beim Herbstsalon kommt man mit Künstlern ins Gespräch, schaut und kauft, wenn man mag. Foto: Freundeskreis der Kunstsammlung

Kunstfreunde und Kunstliebhaber sollten sich den 10. Dezember unbedingt in ihrem Kalender vormerken. Dann öffnet der traditionelle Herbstsalon erneut im Neubrandenburger HKB-Saal seine Türen. Dort stellen in der Zeit von 10 bis 17 Uhr Künstlerinnen und Künstler der Region und deren Gäste ihre Arbeiten aus. Die jährlich stattfindende Veranstaltung wird ehrenamtlich vom Freundeskreis der Kunstsammlung organisiert.

“Vor allem die Begegnung mit den Künstlern, die Aussicht auf interessante Gespräche und die Möglichkeit Kunst zu sehen und zu kaufen, zog bisher jährlich mehr als 800 Besucher an”, so der Vereinsvorsitzende Christoph von Kaufmann. Allein beim letzten Mal wechselten hier Werke im Wert von 28.000 Euro den Besitzer. Auch der Freundeskreis kauft hier regelmäßig für den Bestand der Kunstsammlung an.

In diesem Jahr stellen mehr als 20 Künstler ihre Arbeiten vor, darunter auch Falko Behrendt, Bernd Kommnick, Karin Camara, Susanne Feldt, Bernhardt Schrock, Saskia Wenzel, Adelheid Sandhof oder Gabriele Schulz. Gegen 16 Uhr werden die Künstler ihre für die Kunstsammlung nominierten Arbeiten präsentieren. Diese sind dann in einer der nächsten Ausstellungen zu sehen.

Verein macht auf der Wilhelmshöhe mit weihnachtlichem Kulturfest auf Menschenrechte aufmerksam

Schlagwörter

, , , , ,

Rumba Santa spielt auf. Foto: Martin Diesch

Menschenrechte sind nicht selbstverständlich, und um darauf aufmerksam zu machen, lädt der Verein „simsalArt e.V.“ am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, auf die Wilhelmshöhe bei Passentin ein, Ortsteil von Penzlin. Hier, in der Theaterscheune, beginnt um 14 Uhr ein weihnachtliches Kulturfest mit vielfältigen Angeboten und Mitstreitern aus verschiedensten Ländern.

Weiterlesen

Neustrelitzer PSV-Volleyballer gewinnen Heimspiel gegen Hamburger klar und machen Boden in der Spitzengruppe gut

Schlagwörter

, ,

Der PSV Neustrelitz gegen die Hamburger im Angriff.

Die Zweitligavolleyballer des PSV Neustrelitz sind am Abend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Vor heimischem Publikum in der Halle der Bundespolizei schlugen sie den Aufsteiger ETV Hamburg klar mit 3:0 (25:18, 25:16, 25:16). „Es war eine deutliche Angelegenheit, wir haben weitgehend konzentriert durchgespielt und das erreicht, was wir uns vorgenommen haben“, kommentierte PSV-Volleyballchef Patrick Scholz zufrieden die Partie im Gespräch mit Strelitzius. Allerdings habe es auch Momente gegeben, wo das Team von Coach Jonathan Kendrick Scott Luft herangelassen und damit prompt den Gegner gestärkt habe. „Das ist keine neue Erfahrung, aber das muss die Mannschaft immer im Gedächtnis haben.“ Mein Blogpartner Patrick Scholz äußerte sich abschließend erfreut, dass die Partie heute Abend trotz Tiergartenweihnacht in Neustrelitz so gut besucht war.

Weiterlesen

Alle krank, der Koch auch: Aber ein bisschen Wok hält Leib und Seele zusammen

Schlagwörter

,

Gefühlt so ziemlich alle in meinem Umfeld sind krank. Meine Wenigkeit nicht minder, ich habe für dieses Wochenende alle Außentermine abgesagt, und auch meine Schwiegermutter in Burg Stargard hat es erwischt. Dabei wollte ich die über 80-Jährige gerade heute von den Wonnen chinesischer Küche überzeugen, nachdem sie im Vorfeld gestanden hatte, diesbezüglich noch keinen ernstzunehmenden Kontakt gehabt zu haben. Mission impossible. Gute Besserung für unser Familienoberhaupt Rosi, das Essen holen wir nach.

Weiterlesen

Unangenehmer Gegner: Oberligisten der TSG Neustrelitz wollen gegen den MSV Neuruppin ihre beeindruckende Heimbilanz trotzdem fortschreiben

Schlagwörter

, ,

Thomas Franke sieht bei allem Optimismus morgen im Parkstadion eine unangenehme Begegnung auf sein Team zukommen.

Stolz wie Bolle, breite Brust, so gehen unsere TSG-Oberligafußballer in das morgige Heimspiel gegen den MSV Neuruppin. Immerhin konnten sie am vergangenen Wochenende endlich den Auswärtsfluch besiegen, und zu Hause sind die Jungs von Coach Thomas Franke ja ohnehin eine Macht. Dennoch weiß mein Blogpartner, dass seiner Truppe da ein extrem unangenehmes Spiel bevorsteht. Denn die Gäste haben noch nicht sehr viele Treffer in die eigene Kiste gelassen. Gleichwohl weisen sie sich auch nicht gerade als Tormaschine aus. So geht es, immerhin rangieren die Brandenburger zwei Plätze über den Neustrelitzern. Was sich morgen ändern soll.

„Wir werden jede Menge Geduld mit den Neuruppinern haben müssen, ehe wir vielleicht zum Erfolg kommen“, blickt Thomas Franke auf die Begegnung gegen einen Gegner, der gleichermaßen Qualität und Geschlossenheit aufweise. „Mir ist aber auch ein Siegtreffer in der 89. Minute willkommen“, so der Trainer.

Weiterlesen

Mirow will in Arbeitsgruppen zur geplanten MV-Tourismusakademie mitwirken

Henry Tesch (links) und Amtskämmerer Andreas Franz vor dem Schweriner Wirtschaftsministerium.

Mirows Bürgermeister Henry Tesch hat in einem weiteren Schreiben an Wirtschaftsminister Reinhard Meyer die Mitwirkung der Stadt in Arbeitsgruppen angeboten, die sich mit der vom Land geplanten Tourismusakademie befassen. So könnte eine Arbeitstagung in Mirow stattfinden, schlägt das Stadtoberhaupt vor. Zugleich lädt Tesch den Minister erneut nach Mirow ein.

Weiterlesen

Frau leicht verletzt: Rangelei in Waren endet mit Biss ins Bein

Schlagwörter

, ,

Am heutigen Morgen gegen 7.40 Uhr gerieten auf dem Alten Markt in Waren zwei eigentlich befreundete, alkoholisierte 23-jährige Männer (1,82 und 2,16 Promille) in Streit und schlugen aufeinander ein. Dabei wurden beide Männer leicht im Gesicht verletzt. Als eine unbeteiligte Anwohnerin die Kampfhähne zur Ruhe aufforderte, stiegen die durch das Fenster in die Erdgeschosswohnung der Frau.

Weiterlesen

Wesenberg nimmt in der Marienkirche Abschied von Helmut Hamp

Schlagwörter

,

Wesenberg nimmt Abschied von seinem langjährigen Bürgermeister Helmut Hamp, der am vergangenen Sonntag im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Die Trauerfeier findet am kommenden Sonnabend, den 17. Dezember, um 11 Uhr, in der Wesenberger Marienkirche statt. Die Beisetzung selbst erfolgt im engsten Familienkreis.

Im Sinne des Verstorbenen wird statt Blumen um Spenden für den Burgverein Wesenberg und den Feuerwehrverein Wesenberg gebeten.