Weiteres Maßnahmepaket: Rückzahlbare Hilfen für Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler in MV

Schlagwörter

, , ,

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat ein weiteres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Hierbei geht es um die Ausreichung von rückzahlbaren Überbrückungsfinanzierungen. Das sind Liquiditätshilfen, um Engpässe aufgrund der Corona-Pandemie zu vermeiden.

Gegenstand der Förderung sind die betriebsnotwendigen Ausgaben der antragsberechtigten Unternehmen und Freiberufler einschließlich Kulturschaffender bis zum 30. September 2020, die nicht durch betriebliche Einnahmen und anfangs noch vorhandene liquide Mittel gedeckt sind. Zuwendungsempfänger können Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen aus allen Branchen mit weniger als 250 Beschäftigten – einschließlich Freiberuflern inklusive Kulturschaffenden – mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern sein. Antragsberechtigt sind die Antragsteller im Vollerwerb.

Weiterlesen

Auf die Schnelle: Europaschule Kiefernheide hat jetzt eigene Lernplattform für Grundschüler

Schlagwörter

, , , , ,

Foto: Schule

Unter http://www.europaschule-kiefernheide.de/ haben die Schule und die Firma WWW|KREATIV aus Groß Quassow auf die Schnelle eine kleine „Lernplattform“ für die Grundschüler erstellt. Ina Friese als Schulleiterin und ihr Lehrerteam waren sehr offen für den Vorschlag, ihren Schüler/Eltern eine Anlaufstelle für Informationen und Materialien zu schaffen“, schreibt mir Firmenchef Axel Malonek.

Zumal bereits vor der Krise über eine Homepage nachgedacht worden sei. Die Infos und das Ansinnen könne man laut Malonek auf der Seite „ganz gut nachvollziehen“.

Diakonie freut sich: Erste Masken eingetroffen, aber immer noch Bedarf

Schlagwörter

, ,

Mein gestriger Aufruf, der Diakonie Mecklenburgische Seenplatte Schutzmasken für die Betreuten zur Verfügung zu stellen, hat erfreulicherweise Wirkung gezeigt. Die ersten Masken sind eingetroffen, Näherinnen und Spender von Maskenrestbeständen haben sich gemeldet, wie mir Öffentlichkeitsarbeiterin Heike Köhler heute Vormittag mitteilt.

Zum Beispiel erhielt Alexander Hanisch, der zuständige Bereichsleiter Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie, gestern Abend einen Anruf von einer engagierten Bürgerin. Sie erklärte sich bereit Masken zu nähen, aber Gummi wäre nicht mehr vorhanden. Daraufhin wurden alle Kontakte aktiviert und Restgummi, der noch in einem Nähkästchen schlummerte,
findet nun eine sinnvolle Verwendung.

„Wir sind sehr glücklich über die Hilfsbereitschaft der Menschen in unserer Region. Das macht Mut. Das Gefühl der Solidarität und Gemeinschaft unterstützt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen, hilft ihnen bei ihrem Dienst in dieser besonderen Zeit“, so Heike Köhler.

Die Diakonie dankt Strelitzius für die schnelle Veröffentlichung, gern geschehen, war doch selbstverständlich. Toll wäre es, wenn ich die Bitte um weitere Maskenspenden noch einmal veröffentlichen würden. Was hiermit geschehen ist.

Ansprechpartner: Alexander Hanisch, Telefon 03981 245723 oder per Mail hanisch@diakonie-stargard.de

Einer meiner Blog-Leser hat übrigens angeregt, sich doch mal an die Theaterschneiderei zu wenden. Die Empfehlung gebe ich natürlich weiter.

Prüfungstermine für Abitur und Mittlere Reife in MV bekanntgegeben

Schlagwörter

,

Bildungsministerin Bettina Martin hat den Zeitplan für die diesjährigen Abschlussprüfungen zur Mittleren Reife und zum Abitur in MV vorgelegt. Wegen der Corona-Krise und der Schulschließungen hat das Land die Abschlussprüfungen verschoben. Die Abiturprüfungen starten mit der ersten Prüfung am Montag, 11. Mai. Der letzte Prüfungstermin für die regulären Prüfungen ist Samstag, 30. Mai . An diesen Zeitraum schließen sich die Nachschreibtermine an. Die schriftlichen Prüfungen zur Mittleren Reife finden im Zeitraum von Montag, 11. Mai, bis Montag, 18. Mai, statt.

„Mir ist wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler genug Vorbereitungszeit haben und sich in Ruhe auf diese wichtigen Prüfungen vorbereiten können. Mit dem neuen Zeitplan können sich die Schülerinnen und Schüler gezielter auf ihre Prüfungen vorbereiten. Diesen Wunsch haben viele Schülerinnen und Schüler an mich herangetragen. Weil uns wegen der Schulschließungen Zeit fehlt, müssen Klausuren auch an Samstagen geschrieben werden“, erläuterte Martin.

Mit dieser Herangehensweise ist es in Mecklenburg-Vorpommern möglich, dass sich Abiturientinnen und Abiturienten regulär zum Studium im Wintersemester 2020/2021 einschreiben können.

Die Prüfungstermine im Überblick:

Mittlere Reife:

Mo., 11. Mai 2020:          Deutsch

Do., 14. Mai 2020:           1. Fremdsprache

Mo., 18. Mai 2020:          Mathematik

Abitur:

Mo., 11. Mai 2020:          Kunst und Gestaltung, Pädagogik und Psychologie

Di., 12. Mai 2020:             Englisch

Mi., 13. Mai 2020:            Religion/Philosophie

Do., 14. Mai 2020:           Mathematik     

Fr., 15. Mai 2020:             Biologie

Sa., 16. Mai 2020:            Chemie

Mo., 18. Mai 2020:          Geschichte und Politische Bildung

Di., 19. Mai 2020:             Physik

Mi., 20. Mai 2020:            Deutsch

Fr., 22. Mai 2020:             Französisch

Sa., 23. Mai 2020:            Latein/Schwedisch/Polnisch, Ernährungslehre mit Chemie, Metalltechnik, Elektrotechnik, Bautechnik, Wirtschaftsinformatik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Gestaltungs- und Medientechnik, Gesundheit, Datenverarbeitungstechnik

Mo., 25. Mai 2020:          Geografie, Wirtschaftslehre      

Di.,26. Mai 2020:             Musik/Sport, Rechtslehre

Mi., 27. Mai 2020:            Informatik, Berufliche Informatik

Do. 28. Mai 2020:             Russisch/Spanisch/Griechisch/Niederdeutsch, Rechnungswesen

Fr., 29. Mai 2020:             Sozialkunde

Sa., 30. Mai 2020:            Wirtschaft

Schornsteinbrand in Klein Plasten alarmiert Feuerwehren

Schlagwörter

, , ,

In Klein Plasten ist es in der Nacht auf den heutigen Freitag gegen 2.50 Uhr zum Brand eines Schornsteins in einem Einfamilienhaus gekommen. Zur Brandbekämpfung wurden die Freiwilligen Feuerwehren Waren, Groß Plasten, Möllenhagen und Groß Dratow mit 39 Kameraden alarmiert. Der Schaden am Haus beträgt mindestens 10.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Polizei und ein anwesender sachverständiger Schornsteinfeger schließen eine Straftat aus. Die angrenzende Bundesstraße musste über mehrere Stunden gesperrt werden.

Einweihung am Vilzsee wird nachgeholt: Diemitzer haben einen tollen Steg erhalten

Schlagwörter

, , , ,

Henry Tesch (links) und Matthias Krumm bei der Begehung des Steges in Diemitz.

Die neue Badesteganlage am Vilzsee in Diemitz ist ein Schmuckstück geworden. Darin waren sich Mirows Bürgermeister Henry Tesch und Stadtvertreter Matthias Krumm, dessen Firma den Steg gebaut hat, bei einer Begehung einig.

Gern, so Tesch und Krumm, hätten sie mit allen beteiligten Firmen, aber besonders mit den Diemitzerinnen und Diemitzern, mit Gästen und Urlaubern eine zünftige Einweihung und Übergabe der Steganlage gefeiert. Das sei leider aus bekannten Gründen im Moment nicht möglich. Aber sei sicher, das werde nachgeholt, versprochen!

Abschließend betonten beide bei ihrer Begehung des Steges, sie hoffen inständig für Urlauber, Gäste und Einheimische, dass die Tourismussaison 2020 nicht komplett ins Wasser fällt. Gerade mit Blick auf die Unternehmen in unserer Tourismusregion zähle jeder Tag. Im Moment sei es aber wichtig, die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus konsequent einzuhalten!

Weiterlesen

Regionalbibliothek und Brockhaus bieten online Schülertraining an

Schlagwörter

, , , ,

Die Regionalbibliothek, hier ein Bild aus den Tagen vor Corona, bietet jetzt ein kostenfreies Online-Schülertraining an.

In diesen Zeiten stehen die Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern vor der Frage, wie sie das Lernen von zu Hause gestalten können. Die Regionalbibliothek Neubrandenburg und der Wissens- und Bildungsanbieter Brockhaus stellen jetzt für die Dauer der Schulschließungen das Online-Lernangebot Schülertraining kostenfrei zur Verfügung. Damit eignen sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 in einer sicheren, werbefreien Lernwelt den Schulstoff in spannenden Modulen selbst an.

Mit einem gültigen Bibliotheksausweis kann jederzeit von zu Hause darauf zugegriffen werden. Die Regionalbibliothek bietet zudem eine befristete, kostenfreie digitale Mitgliedschaft an. Interessierte melden sich bitte per E-Mail unter ausleihe.bibl@neubrandenburg.de.

Navigationshilfe:

Bitte auf www.brockhaus.de oben rechts auf „Anmelden“ klicken, dann „Login mit Büchereiausweis“ wählen, im Feld Institution Regionalbibliothek Neubrandenburg und danach die Login-Daten eingeben.

Das Brockhaus Schülertraining für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik hilft Schülern beim Verstehen von Unterrichtsinhalten, Schließen von Wissenslücken und Vertiefung von bereits erlerntem Stoff. Schüler wählen ihr Wunschfach und -thema aus und nach einer kurzen Einführung stehen ihnen abwechslungsreiche, interaktive Übungen zur Verfügung.

Von Fachexperten und Didaktikern entwickelt, fördert das Training neben dem Umgang mit Computer und Internet auch Lesekompetenzen, Textverständnis und eigenständiges Arbeiten.

Nähere Informationen unter Telefon 0395 5551355.

Direktlink zur Anmeldung: https://auth.brockhaus.de/login

Immer für Mitmenschen da: „Mirow-Münze“ geht an freundliche Qualzowerin

Schlagwörter

, , , ,

Da staunte Sandra Kelm nicht schlecht, als an der Kasse bei Penny  in Mirow auf einmal Bürgermeister Henry Tesch mit der Urkunde für die Mirow-Münze im Monat März stand. Sandra Kelm aus Qualzow arbeitet als Verkäuferin in dem Supermarkt und ist, wie viele ihrer Kolleginnen und Kollegen, in diesen Tagen der Corona-Krise zusätzlich gefordert.

Sandra Kelm, die sehr fleißig und pflichtbewusst ist, hat trotz der zurzeit nicht einfachen Situation immer noch ein freundliches Lächeln für ihre Kunden übrig. Das ist schon Wahnsinn, was Menschen wie Sandra Kelm in diesen Tagen leisten, so Henry Tesch. Davor kann man nur den Hut ziehen und hoffen, dass da alle, die jetzt in vorderster Linie jeden Tag Herausragendes leisten, gesund bleiben. Auch im Alltag ist Sandra Kelm, die von sich sagt, ein Familienmensch zu sein, immer ansprechbar für ihre Mitmenschen.

2. April: Aktueller Stand der Corona-Infektionen in MV

Schlagwörter

,

Das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) informieren:

Insgesamt wurden bislang 468 Menschen in MV positiv auf das Virus getestet. 62 Personen mussten/müssen im Krankenhaus behandelt werden, neun davon auf einer Intensivstation. Bislang gab es vier Sterbefälle in Mecklenburg-Vorpommern.

Gemeldet wurde aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen auch eine erste bestätigte Infektion eines Patienten in einer Reha-Klinik. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen.

Im Landkreis Rostock gibt es in einer Einrichtung des betreuten Wohnens mehrere bestätigte Fälle. Auch hier hat das Gesundheitsamt alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen.

In sechs Laboren in MV, die auch alle Corona-Tests aus den Abstrichzentren in den Landkreisen und kreisfreien Städten auswerten, wurden insgesamt bislang 17.400 Corona-Tests analysiert.

Die Anzahl inzwischen genesener Personen ist nicht meldepflichtig und wird daher nicht statistisch erfasst.

Charta der Vielfalt: Weitere Unterzeichner in Neustrelitz gesucht

Schlagwörter

,

Die Stadt Neustrelitz ist seit 2013 zusammen mit anderen Neustrelitzer Einrichtungen und Unternehmen Unterzeichner der Charta der Vielfalt. Mit dieser Unterschrift verpflichten sich Unterzeichnerinnen den eigenen Mitarbeitern, Mitgliedern und Kunden ohne Vorurteile zu begegnen und ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen. Dabei findet das Miteinander unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität statt.

Jährlich initiiert die Charta der Vielfalt den Diversity Tag um auf das Thema Vielfalt in der Arbeitswelt aufmerksam zu machen. Der 8. Deutsche Diversity Tag findet am 26. Mai statt. Unter dem Motto „Neustrelitz ist Vielfalt“ zeigt die Stadt Flagge und unterstützt die Kampagne der Charta der Vielfalt. Da die aktuellen Herausforderungen der Corona-Pandemie eine große öffentliche Aktion nicht möglich machen, werden die Neustrelitzer Unterzeichnerinnen verantwortungsvoll handeln und den Diversity Tag virtuell und medial begehen!

Ziel ist es, weitere Neustrelitzer Unternehmen und Einrichtungen zu finden, die die Charta der Vielfalt unterzeichnen und damit bekunden, „Neustrelitz ist Vielfalt“. Als erste Neuunterzeichner und Unterstützer der Aktion ist bereits das Kulturquartier dabei. Bereits bestehende Unterzeichner der Charta sind neben der Stadt Neustrelitz, das Hotel Schlossgarten, das Kunsthaus Neustrelitz, das Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V, die Neustrelitzer Wohnungsgesellschaft, die Stadtwerke Neustrelitz, die Sparkasse Mecklenburg-Strelitz, sowie das ISBW.

Fragen gern an info@leea-mv.de