Zeugen gesucht: 15-Jähriger am Glami in Neustrelitz beraubt

Schlagwörter

, ,

Ein 15-jähriger Jugendlicher ist am Pfingstmontagabend gegen 22.30 Uhr am Glambecker See in Neustrelitz beraubt worden. Er soll sich dort mit seinem Vater aufgehalten haben, wie die Polizei mitteilt. Aus einer Gruppe von mehreren Jugendlichen wurde der Geschädigte von einer Person mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Handys der Marke Samsung Galaxy S5 gezwungen. Im Anschluss flüchtete der Beschuldigte zusammen mit den anderen Jugendlichen in Richtung Innenstadt.
Weiterlesen

Neustrelitzer Musikschüler bei „Jugend musiziert“ mit Preisen bedacht

Schlagwörter

, , , , ,

Vom Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck zu Pfingsten sind alle Neustrelitzer Teilnehmer der Kreismusikschule Kon.centus mit Preisen zurückgekommen. Das teilt der stellvertretende Musikschulleiter Johannes Groh mit. Mit einem 2. Preis und 22 von 25 Punkten wurde Thea von der Wense für ihr Spiel in der Kategorie Horn solo ausgezeichnet  Ebenfalls in dieser Kategorie erspielte sich Anton Petters mit 21 Punkten einen 3. Preis. Sannah Raemisch, Gesang, und Erik Hackbarth, Klavier, erhielten in der Kategorie Kunstlied 20 Punkte, die ebenfalls mit einem 3. Preis verbunden sind.
Weiterlesen

Meteorologe hält Hitzesommer für nicht sehr wahrscheinlich

Schlagwörter

,

Kai Zorn hat sich nach längerer Schreibpause mal wieder zu Wort gemeldet. Den Meteorologen regen aus seiner Sicht „wirklich unsinnige“ Äußerungen im Netz auf, dass wir jetzt erstens eine große Hitzewelle bekommen und zweitens uns auf eine längere Hitze einstellen müssten, weil die Wetterlage lange Bestand haben werde.

„Die Wettermodelle tischen uns seit ein paar Tagen teils extrem warme bis heiße Läufe auf, die sehr an 2003 erinnern. Fakt ist aber auch: Vor wenigen Tagen hatten wir so etwas wie die vorgezogene Schafskälte mit einer fies kühlen Nordwest- bis Nordlage. Fakt ist weiter: Nach einer in der Südwesthälfte gewittrigen Woche wird es zum kommenden Wochenende insgesamt wärmer und auch im Süden länger sonnig. Die 30 Grad-Marke wird erstmals in diesem Jahr geknackt – womöglich sogar für ein paar Tage am Stück – aber nicht überall“, analysiert Zorn.
Weiterlesen

Zurück bei Hofe: Sandra Lembke legt nach neuen Recherchen wieder los

Schlagwörter

, , ,

Sandra Lembke ist wieder da. Die Neustrelitzer Autorin startet im 3 Königinnen Palais auf der Mirower Schlossinsel eine neue, achtteilige Vortragsreihe. Auftakt  zu „Sophie Charlotte und ihre Zeitgenossinnen – Alltag zwischen Freud und Leid“ ist am kommenden Freitag, den 25. Mai, um 19 Uhr mit „Ich dien in Schloss und Kammer – Herrinnen und ihr Gefolge“. Wie gewohnt, gibt es für Strelitzius und seine Leser einen exklusiven Ausblick.
Weiterlesen

Entomologe lässt Schmetterlinge durchs Neustrelitzer Hafenantiquariat flattern

Schlagwörter

, , , , , , ,

Bernd Kehrer von den Freunden des Buches in Neustrelitz ist mir einer der liebsten Zulieferer für meinen Blog. Der Öffentlichkeitsarbeiter gibt neben großer Akkuratesse in seinen Texten Hinweise, die so schnell von keinem anderen Pressesprecher zu haben sind. „Wesentlich ist der erste Absatz. Das Weitere ist ganz interessanter Lesestoff – falls Sie Platz haben…“, schreibt er zu seiner jüngsten Verlautbarung. Ich habe diesen Platz und gebe die Mitteilung in aller Schönheit wieder, gerade im ersten Absatz.

Der Sommer ist die Zeit der Schmetterlinge. Sie gehören zur schönsten Jahreszeit wie die bunten Sommerblumen, die Sonne und der blaue Himmel. Auf Wiesen begegnen uns Weißlinge, Bläulinge, Pfauenaugen und mit etwas Glück sogar der anmutige Schwalbenschwanz. Doch nicht nur am Tage sind jetzt zahlreiche Falter unterwegs. Im Schein so mancher Lampe tauchen aus dem Dunkel der Nacht Falter auf und schwirren wild umher. Sie sind alles andere als nur Motten und nur grau. Davon können sich Interessenten und Neugierige am Mittwoch, 6. Juni, 19 Uhr, im Antiquariat Neustrelitz, Am Stadthafen 17 überzeugen. Dort berichtet der Schmetterlingsfreund Udo Steinhäuser aus Plau in Wort und Bild über Schmetterlinge und Falter. Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.
Weiterlesen

Trauriger Tag: Pastor Brodowski in Mirower Johanniterkirche verabschiedet

Schlagwörter

, ,

Der Mirower Pastor Christian Brodowski ist im Rahmen eines Gottesdienstes am Pfingstmontagnachmittag in der Johanniterkirche verabschiedet worden. Rund 200 Besucher waren gekommen, um dem beliebten Geistlichen Anerkennung zu zollen und ihm gute Worte mit auf den Weg zu geben. Brodowski hatte nicht ganz drei Jahre die Pfarrstelle ausgefüllt, die jetzt erst einmal vakant bleiben und vom Schwarzer Pastor Wilhelm Lömpcke mit besetzt wird.
Weiterlesen

Premiere gelungen: Quassower Voltigierer präsentieren in Güstrow ihre Galoppkür

Schlagwörter

, ,

Mylie Lawnik auf Chiron. Foto: Kerstin Roß

Die Aufregung in Güstrow war groß. Zum ersten Mal trat die L-Gruppe der Volitigierer der SG Groß Quassow mit ihrer Galoppkür zum Wettkampf an. Auch für das Pferd Chiron und Longenführer Andreas Rahn-Lawnik war dieser Start eine Premiere. Eine Kür in dieser Leistungsklasse beinhaltet immerhin schon einige Übungen, bei denen drei Voltigierer gleichzeitig auf dem Pferd turnen. Aber gerade diese schwierigen Elemente klappten besonders gut und so war die Gruppe am Ende mit dem 4. Platz zufrieden.
Weiterlesen

Unsere Entdeckung zu Pfingsten: Im „Plauder-Käseeck“ kommt der Kult auf den Tisch

Schlagwörter

, , , , ,

Uta Gebert hat eine wunderbare Einkehradresse geschaffen.

Plau am See gehört für uns zu den schönsten Städten der Region. In nur 45 Autominuten sind wir von Wesenberg aus da, und so muss es wenigstens einmal im Jahr sein, dass wir durch das historische Zentrum und auf der Müritz-Elde-Promenade flanieren. Sofort stellt sich Urlaubsgefühl ein. Diesmal sorgte KunstOffen, in Plau am See gleich mit mehreren Adressen erfreulich präsent, für zusätzliche Anziehungskraft. Am Ende ist es aber vor allem eine gastronomische Adresse, die mich für meine Leser an die Tastatur treibt. Das „Plauder-Käseeck“ von Uta Gebert in der Wallstraße 2 hat es uns schwer angetan.

Wir müssen schon ein halbes Dutzend Mal an dem mit zwei malerischen Fachwerkhäusern und dem dazugehörigen Innenhof gesegneten Grundstück unweit des Hafens vorbeigelaufen sein. Die Eigentümerin hat uns erzählt, dass sie sich einen Zugang von der Großen Burgstraße erst erkämpfen musste und nun natürlich besser wahrgenommen wird. Seit neun Jahren baut Uta Gebert an ihrem denkmalgeschützten Anwesen am Eingang zur Altstadt.“Alles, was ich in der Saison erwirtschafte, wird im Winter in eine weitere große Sanierungsaktion gesteckt“, so die ebenso freundliche wie kommunikative Hausherrin.
Weiterlesen

Fußgängerin findet verunglückten Radfahrer bei Oberzinow

Schlagwörter

, , ,

Eine Fußgängerin hat am Pfingstsonntagmorgen gegen 9 Uhr in der Ortslage Oberzinow an der B 198 einen verunglückten 32-jährigen Radfahrer aus Neustrelitz gefunden. Wie der Notarzt feststellte, hatte sich der Mann bei seinem Sturz auf dem Radweg schwer verletzt. Das Unfallopfer wurde zunächst ins Krankenhaus Neustrelitz gebracht und im Anschluss zur stationären Weiterbehandlung ins Klinikum Neubrandenburg verlegt.

Weiterlesen

Aus Resten geboren: Strelitzer Pfannenallerlei ist die blanke Sahne

Schlagwörter

,

Nach einem Raclette-Essen mit Freunden aus Peetsch gestern Abend auf unserer Wesenberger Terrasse hatten wir noch so viele gute Reste übrig, dass wir sie heute unbedingt verwerten mussten. Der Erfolg dessen war erheblich, und nun brauchte das Gericht nur noch einen Namen. Nennen wir es also voller Lokalpatriotismus Strelitzer Pfannenallerlei. Um pinschietigen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ich war mir bei der Taufe bewusst, dass Oliven hierzulande nur im Supermarkt zu ernten sind.
Weiterlesen