Schlagwörter

, , , , ,

Caroliner nutzen die Möglichkeit zum Corona-Test.

Einem „in Deutschland bislang ziemlich einmaligen Experiment“ am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum hat die renommierte „Süddeutsche Zeitung“ heute einen langen Artikel gewidmet. Das Gymnasium bietet all seinen Schülern zweimal pro Woche einen kostenlosen Corona-Test an (Strelitzius berichtete), den das Rostocker Biotech-Unternehmen Centogene durchführt und sponsert.

Der Gedanke dahinter, so Gesundheitsredakteurin Nina von Hardenberg: Wer regelmäßig testet, kann Infizierte früh erkennen – sogar dann, wenn sie gar keine Symptome haben. Schulleiter Henry Tesch sehe darin eine Chance, das Virus noch besser einzudämmen und somit vielleicht eher zu einem normalen Schulalltag zurückzukehren. „Wir brauchen andere Ideen. Derzeit dürfen bei uns zehn Schüler gleichzeitig in einem Klassenzimmer sein. Mit den Tests könnte man vielleicht bald 20 oder gar 30 wagen“, wird Tesch zitiert.

Am Carolinum-Gymnasium jedenfalls sei man gespannt, was die Ergebnisse des vierten Testtags bringen. Bislang gab es keinen einzigen Corona-Fall. 85 Prozent der Lehrer und gut zwei Drittel der Abiturienten hätten an den ersten Tests teilgenommen, sagte Schulleiter Tesch.

https://www.sueddeutsche.de/bildung/schule-tests-coronavirus-1.4895658