Schlagwörter

, , , , , , ,

Schweren Herzens hat das Gymnasium Carolinum in Neustrelitz sein Weihnachtskonzert am 14. Dezember abgesagt. Seit August hatten Schülerinnen und Schüler geprobt und sich auf den Auftritt vorbereitet. Auch das Mensa-Team und die unterstützenden Schülerinnen und Schüler hatten alles gut vorbereitet und waren einsatzbereit.

„Wir als Schule haben darüber hinaus zusätzliche Sicherheitsbestimmungen realisiert und erfüllt“, so Schulleiter Henry Tesch. „Unter anderem gehen sämtliche Schülerinnen und Schüler des Chores und der Instrumentalgruppe zwei Mal in der Woche zum PCR-Pool-Test. Zusätzlich führen unsere Schüler und Schülerinnen mehrmals wöchentlich Schnelltests durch. Außerdem wissen wir, dass ein großer Teil der Schüler und Schülerinnen geimpft ist. In unserer Aula, in der das Konzert geplant war, haben wir ein zuverlässiges Lüftungs- und Hygienekonzept entwickelt.“ 

All das nützt in der momentanen Situation nichts, denn der Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte ist Stand heute immer noch in der Corona-Stufe „Rot“ und hat die höchste Hospitalisierungs-Inzidenz im Land. Das macht es unmöglich, die Veranstaltung durchzuführen. Henry Tesch abschließend: „Wir sind unendlich traurig und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.“