Schlagwörter

, , , , ,

Heimat ist für Johannes Arlt die Landschaft der Alleen und Seen und die Menschen, die dort leben. Von Anfang Mai bis zum 24. September tourte der SPD-Kandidat landauf landab durch LRO und MSE und Teile Vorpommerns, um die Lebenssituationen der Menschen kennenzulernen. Der SPD-Politiker hat tatsächlich 165 von 184 Gemeinden des flächenmäßig größten Wahlkreises in Deutschland besucht und an über 3000 Haustüren geklopft.

Johannes Arlt sagt: „Im Falle meiner Wahl möchte ich mit je einem mobilen Bürgerbüro auf Rädern für den Landkreis MSE und LRO weiter regelmäßig Gemeinden und Städte besuchen und im Gespräch bleiben. Die Politik soll zu den Bürgern kommen und nicht die Bürger in ein Bürgerbüro fahren müssen.“

So würden auch in Zukunft Interessierte und Passanten, Bürgermeister oder Mitglieder der Gemeindevertretungen, Feuerwehren und Vereine regelmäßig vor Ort mit Johannes Arlt und seinem Team sprechen können. Diese Gespräche mitten im richtigen Leben sollen den Grundstein für seine politischen Aktivitäten im Bundestag in Berlin für die Region legen.