Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Foto: Jörg Metzner

Die 20. Festspiele im Neustrelitzer Schlossgarten vom 18. Juni bis 10. Juli sind erfolgreich abgeschlossen worden. Mit weniger Zuschauern als unter normalen Spielbetrieb üblich, konnten dennoch über 5.000 Besucher begrüßen werden. Zählt man die „MüritzProm“ und die Kinderkonzerte dazu, konnten ca. 7.000 Zuschauer mit der Theater und Orchester GmbH die Saison zum Abschluss bringen.

Zum Ausklang der Operette „Pariser Leben“ in Neustrelitz blieb auch das Wetter gnädig, und die Jubiläumsproduktion endete mit einem wunderschönen Feuerwerk im klaren Neustrelitzer Nachthimmel. Sängerinnen und Sänger verabschiedeten sich in den wohlverdienten Urlaub. Musikerinnen und Musiker werden nach dem Jubiläumskonzert „70 Jahre Neubrandenburger Philharmonie“ heute nachziehen, und somit wird dann offiziell die Sommerpause bei der TOG eingeläutet.

Die neue Spielzeit beginnt am 31. Juli mit „GOTT IN NOT„, einer Komödie von Barbara Gräftner. Das Stück wird als Open Air Veranstaltung auf dem Theatervorplatz des Landestheaters Neustrelitz gespielt. Die Neubrandenburger Philharmonie startet die Saison mit südländischem Flair und lässt zum 1. PHILHARMONISCHEN KONZERT am 2. September Astor Piazzolla aufleben. Weitere Highlights sind SOLARIS als Kooperationsprojekt mit Opernchor, der Deutschen Tanzkompanie, der Kantorei Neustrelitzer Land und dem Büro für darstellende Kunst. Mit LEM 100!, wird ein kulturelles Festival vom 17. bis 19. September in Neubrandenburg und Neustrelitz zu Ehren des 100. Geburtstag von Stanislaw Lem veranstaltet. Am 25. September folgt die langersehnte Premiere der Musikoper „DORNRÖSCHEN“ von Engelbert Humperdinck auf der Bühne des Landestheaters.