Schlagwörter

, , , ,

Das Antiquariat im Hafenspeicher, Am  Stadthafen 17, lädt am Mittwoch, den 3. Juni, um 19 Uhr, zu einer Lesung mit Heinrich Krebber ein. Er wird eigene „nette, kesse, freche Verse aus Meck-Pomm“ präsentieren. Der 75-jährige Verseschmied ist in der Region aus seiner Berufszeit als Gartenfachmann und Landschaftsarchitekt bekannt. Er hat maßgeblich an Planung, Aufbau und Pflege des Kulturparks Neubrandenburg mitgewirkt. Auch in Neustrelitz wurden mehrere Grünanlagen nach seinen Plänen gestaltet. 

 Einen außergewöhnlichen Abend für Musikfreunde bietet das Antiquariat am Sonnabend, 13. Juni, 18 Uhr: einen Eisler-Kreisler-Liederabend unter dem Motto „Taubenvergiften im Park“. Es spielen und singen die Pianistin Anita Keller, Dozentin an der Berliner Hochschule für Musik Hans Eisler, und Ramin Varzandeh, Tenor im Opernchor des Landestheaters Neustrelitz.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen, die vom Gesundheitsamt abgesegnet worden sind, ist wie immer frei; Spenden erbeten. Es gelten die Corona-Abstandsregeln. Die erwachsenen Besucher müssen eine Mund-Nasen-Maske tragen. Die Öffnungszeiten des Antiquariats: dienstags bis sonnabends von 14 bis 18 Uhr, im Juli und August von 12 bis 18 Uhr.