Schlagwörter

, , , , ,

Ein in Neustrelitz gedrehter Film hatte im letzten Jahr auf dem „New York World Film Festival“ einen großen Erfolg. Er wurde als bester Experimentalfilm ausgezeichnet: „HOMO DEUS – Slave to the Rhythm of Medicine“ von Wolfgang Schmiedt. Dieser 15-minütige Film wurde gedreht in den Räumen der Tanzkompanie Neustrelitz und ist entstanden in Zusammenarbeit mit Lars Scheibner, dem dortigen Künstlerischen Leiter und Choreografen, sowie mit dem Lichtkünstler Dr. Marcus Doering und der freischaffenden Tänzerin Katharina Wunderlich. Nun ist er am 11. Juli in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz in Anwesenheit von Filmschaffenden zu sehen.

Wolfgang Schmiedt ist ein in Rostock lebender und arbeitender Musiker und Musikproduzent und Gründer des Labels „KlangRäume“. Das Sound-Design von Wolfgang Schmiedt in diesem Film basiert auf den Geräuschen medizinischer Geräte, die ihn zur Erstellung einer Klangcollage aus den aufgenommenen Originalgeräuschen mit klassisch musikalisch-kompositorischen Elementen inspirierte. Daraus ist dann dieser Film entstanden, getanzt von Katharina Wunderlich, choreografiert von Lars Scheibner und Katharina Wunderlich und mit der Lichtchoreografie von Marcus Doering. Marcus Doering ist in Neustrelitz schon bekannt durch das Stück „Der Corona Effekt“, das im Jahr 2018 erfolgreich aufgeführt wurde.

Wolfgang Schmied, Lars Scheibner und Dr. Marcus Doering sind zur Aufführung ihres Films am Sonntag um 16 Uhr im fabrik.kino 1 zum Gespräch anwesend. „Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, sich mit einem besonderen audio-visuellen Kunstwerk vertraut zu machen! Die Künstler und das fabrik.team freuen sich auf Ihren Besuch!“, so Horst Conradt, Kinoleiter am Sandberg. Wegen der Platzbeschränkungen durch Corona ist eine vorherige Platzreservierung sinnvoll. Nach dem Film besteht die Möglichkeit, sich die Kunstwerke der Landesweiten Kunstschau, die in der fabrik.galerie ausgestellt sind, anzusehen.