Schlagwörter

, , , , , ,

Termin in Zwenzow: Am Großen Labussee soll ein Spielplatz gebaut werden. Von links Kerstin Jürvitz, Tobias Menke, Christiane Kurzbuch, Axel Malonek und Andreas Butzki.

Andreas Butzki, Neustrelitzer Landtagsabgeordneter, zu dessen Wahlkreis auch die Gemeinden des Amtes Neustrelitz-Land gehören, freut sich, dass es nun auch finanzielle Unterstützung für den Neubau bzw. die Sanierung von Spielplätzen im Amtsbereich gibt. Auf Vorschlag der SPD-Landtagsfraktion wurde im Strategiefonds des Landes MV ein Fonds eingerichtet, um neue Spielplätze in den ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns zu errichten bzw. die bestehenden zu sanieren.

Am vergangenen Freitag trafen sich Butzki, Amtsvorsteher Axel Malonek, zugleich Useriner Bürgermeister, und Bauamtsleiterin Kerstin Jürvitz in Zwenzow an der Badestelle am Großen Labussee. Hier soll ein neuer Spielplatz gebaut werden. Mit knapp 10.000 Euro wird das Vorhaben der Gemeinde Userin gefördert. Mit dabei waren auch Tobias Menke, engagierter Zwenzower Vater, sowie Gemeindevertreterin Christiane Kurzbuch.

Andreas Butzki: „Spielplätze in den Gemeinden sind Begegnungsräume für Eltern und Kinder. Mit diesem Geld können nicht nur moderne kindgerechte Spielplatz-Geräte, sondern z.B. auch Bänke und Fahrradständer installiert werden. Leben und Wohnen in unseren Dörfern wird damit aufgewertet und macht es für junge Familien attraktiver.“

Auch die Gemeinden Blumenholz, Carpin, Grünow und Möllenbeck erhalten jetzt Fördermittel aus dem „Spielplatz-Fonds“. So werden in Quadenschönfeld (Gemeinde Möllenbeck) der Neubau eines Spielplatzes mit 20.000 Euro, in Carpin mit 10.000 Euro gefördert.