Schlagwörter

, , , , , ,

Foto: R. Weber/NPA Müritz

In diesem Jahr feiert der Müritz-Nationalpark sein 30-jähriges Jubiläum. Ein Grund mehr, um in einem Vortrag am Mittwoch, 21. Oktober, um 19.30 Uhr, im Müritzeum in Waren die Entwicklung dieser grünen Oase näher zu betrachten.

Seit der Müritz-Nationalparkgründung 1990 wird die Wildnisentwicklung im Schutzgebiet dokumentiert. Prozesse in der Natur und Aspekte der Mensch-Umwelt-Beziehungen werden mit wissenschaftlichen Methoden abgebildet. Zusätzlich werden Informationen über Flora und Fauna des Nationalparks gesammelt und auf diesem Weg die biologische Vielfalt erfasst. Die Sammlung von Informationen über lange Zeiträume gibt ein Bild der Nationalparkentwicklung wieder, die Matthias Schwabe wort- und bildreich in seinem Vortrag nachvollziehen wird. Er ist im Müritz-Nationalpark für das Monitoring verantwortlich und hat die Entwicklung fest im Blick.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt und es muss eine Anwesenheitsliste geführt werden. Eine Anmeldung (gern telefonisch 03991 633680) ist notwendig. Bei dem Vortrag ist der Abstand zu den anderen Gästen von 1,50 Metern zu beachten und bis zum Platz eine Maske zu tragen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, das Müritzeum bittet um eine Spende.