Schlagwörter

, , , , , , , ,

Mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche am heutigen Sonntagvormittag hat die Interkulturelle Woche in Neustrelitz begonnen. Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen!“ gibt es auch in diesem Jahr wieder viele verschiedene Veranstaltungen, die dazu einladen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam etwas zu unternehmen.

Das Neustrelitzer Aktionsbündnis „Vielfalt statt Einfalt“ hat mit Vereinen, Initiativen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern dazu ein vielfältiges und buntes Programm mit interessanten und anregenden Veranstaltungen organisiert. Sie sollen dazu beitragen, dass sich Menschen unterschiedlicher Kulturen begegnen, einander kennenlernen und ein gegenseitiges Verständnis entwickeln. Die Organisation übernimmt dabei die Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

So organisiert das Kunsthaus Neustrelitz e.V. eine Foto-Aktion zum Thema „Der andere Blickwinkel“, außerdem wird ein interkulturelles Spiel zu den Folgen der Globalisierung unter dem Motto „Weltoffen – solidarisch – dialogisch: Über den Tellerrand geschaut“ angeboten. Bei einem interkulturellen Frühstück und internationalen Brettspielen besteht zudem die Gelegenheit, im Borwinheim miteinander ins Gespräch zu kommen. In einer weiteren Veranstaltung informieren muslimische Bürgerinnen und Bürger aus Neustrelitz über den Islam und das Freitagsgebet. Interessante Einblicke sind hier garantiert!

Am Donnerstagabend, dem 26. September, organisiert das AWO-Fanprojekt wieder ein interkulturelles Fußballturnier. Es wird in diesem Jahr auf dem Sportplatz der Integrierten Gesamtschule „Walter Karbe“ in der Lessingstraße stattfinden. Wer hieran teilnehmen möchte, kann sich bereits vorab beim Fanprojekt unter der Email-Adresse fanprojekt@awo-vielfalt.de melden – oder einfach um 18 Uhr zum Sportplatz kommen. Zur Stärkung für Spieler und Zuschauer gibt es Gegrilltes und Getränke.
Darüber hinaus wird Maximilian Hirsch die Interkulturelle Woche mit einem Theaterstück ohne Worte bereichern. Es wird am Dienstagabend, dem 24. September, um 19 Uhr  im Kunsthaus aufgeführt.
Die Interkulturelle Woche endet am Sonntag, dem 29. September, mit einem Stadtkirchenfest ab 13:30 Uhr.

Das gesamte Programm findet sich auf dem beigefügten Flyer.