Schlagwörter

, , , , , ,

Am gestrigen späten Mittwochabend begann im Bereich des Neustrelitzer Polizeihauptreviers eine groß angelegte Suche nach einer vermissten Pilzsammlerin. Die 68-Jährige hatte sich mit Einbruch der Dunkelheit beim Pilzesammeln in einem Waldgebiet zwischen Granzin und Krienke verirrt. Die eingesetzten Beamten aus Neustrelitz forderten umgehend Unterstützung aus dem benachbarten Warener Polizeihauptrevier, der Rettungs- und Hubschrauberstaffel und der Freiwilligen Feuerwehren Kratzeburg und Neustrelitz an.

Letztlich konnte die vermisste Frau dank eines ständigen Telefonkontakts und des Einsatzes von Blaulicht und Martinshorn gegen 2 Uhr aus dem Wald herausgeführt werden. Bis auf ihre durchnässte Kleidung war die Pilzsammlerin wohlauf und froh, in ihre eigenen vier Wände zu kommen.