Schlagwörter

, , , , ,

Am 3. September leider unbespielt: Das Scheunentheater des Hans-Fallada-Museums. Foto: Hans-Fallada-Gesellschaft

Die für Freitag, den 3. September, 20 Uhr, geplante Grammophon-Lesung „Kleiner Mann – was nun?“ mit dem Schauspieler, Chansonsänger und Regisseur Jo van Nelsen im Fallada-Museum Carwitz muss leider entfallen. Van Nelsens übergeordnete Engagements haben sich coronabedingt in den September verschoben, sodass er seine Reise in die Feldberger Seenlandschaft nicht antreten kann.

Unter besseren Umständen hätte das Hans-Fallada-Museum nach Angaben von Leiter Dr. Stefan Knüppel kurzfristig eine Alternative angeboten, aber bei der derzeitig sehr wechselhaften Wetterlage und den coronabedingt nur im Freien stattfindenden Veranstaltungen fällt die Lesung ersatzlos aus. Jo van Nelsen und das Hans-Fallada-Museum werden versuchen, die Lesung im nächsten Jahr nachzuholen.