Schlagwörter

, , , , ,

Foto: Astrid Junker

Mit goldenen Klängen wird am 29. August um 17 Uhr in der Stadtkirche in Neustrelitz das Trio SUONI DORATI den Grüneberg-Orgelsommer 2021 beenden. Der Besuch der Konzertreihe in diesem Jahr war wieder sehr gut, und das liege natürlich nicht zuletzt auch an meinem Blog, so Kantor Lukas Storch. Er bedankte sich ausdrücklich für die schnelle und unkomplizierte Veröffentlichung der Konzertankündigungen.

SUONI DORATI, zu Deutsch goldene Klänge, wurde 2007 gegründet und besteht aus den Musikern Marleen Mauch (Sopran), Hans Jacob (Trompete) und Marco Lemme (Orgel). Das Ensemble, das vornehmlich in Nord- und Ostdeutschland auftritt und u. a. im Schweriner Dom und der Berliner Matthäus Kirche konzertiert hat, kann auf ein breites Repertoire von Barock bis Moderne zurückgreifen. Das Programm der diesjährigen Sommertour enthält einen besonderen Hauch englischer Kirchenmusik durch zwei Werke von Charles Villiers Stanford. Stanford wirkte Ende des 19. Jh. als Musikprofessor an der berühmten Universität Cambridge und gilt als Erneuerer der englischen Kirchenmusik.

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt wird das berühmte Adagio in g-Moll von Tomaso Albinoni/ Remo Giazotto sein, in welchem Marco Lemme und Hans Jacob im wahrsten Sinne des Wortes alle Register ihrer Instrumente ziehen und zum Klingen bringen werden. Darüber hinaus werden Werke von Mozart, Rutter und Mendelssohn erklingen. Durch das abwechslungsreiche Programm führen die Musiker selbst.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine angemessene Spende zur Deckung der Kosten gebeten. Während des Konzertes ist auf die allgemeinen Corona-Regeln zu Abstand, Niesen und Händedesinfektion zu achten. Es besteht die Auflage, eine medizinische oder FFP2-Maske im Innenraum zu tragen. Zu beachten ist außerdem, dass die Anzahl der Konzertbesucher unter Umständen begrenzt ist. Es wird eine Anwesenheitsliste geführt. Für einen zügigen Einlass bitte möglichst einen Zettel mit den Kontaktdaten mitbringen.