Schlagwörter

, , , ,

Am kommenden Sonntag, 22. August, um 16 Uhr gastiert die „Berliner Oboen-Bande“ mit Royaler Bläsermusik an europäischen Höfen im Rheinsberger Schlosstheater. Die heute überraschend erscheinende Besetzung von zwölf Oboen und Fagotten war der „Dernier cri“ (der letzte Schrei) am Hof des Sonnenkönigs; Komponisten wie Lully, Paisible, Philidor und Hotteterre schrieben für die „Douze Grands Hautbois“ Ludwigs XIV., die zu Vorbildern für Oboen-Banden in ganz Europa wurden. Die „Berliner Oboen-Bande“ bringt eine Auswahl solcher Werke im Schlosstheater zu Gehör; sie wurden mit Studierenden der Universität der Künste Berlin und der Musikhochschule Leipzig im Sommersemester 2021 erarbeitet.

Das Konzert der Oboen-Bande stimmt auf das Festival der Alten Musik ein, das am Donnerstag, 2. September mit einem Konzert und Festvortrag zu den Opern Friedrichs II. eröffnet wird und bis Sonntag, 5. September, ein reichhaltiges Programm von Barock-Konzerten mit einem Symposium und mehreren Workshops kombiniert.  

Tickets

Musikkultur Rheinsberg (Mo-Fr 10-15 Uhr)

Telefon: 033931 72117, Mail: tickets@musikkultur-rheinsberg.de  

Tourist-Information Rheinsberg

Telefon: 033931 34940, Mail: info@tourist-information-rheinsberg.de

Mehr Infos: 

www.schlosstheater-rheinsberg.de