Schlagwörter

, , , ,

Der bekannte Strelitzer Lutz Friedel hat sein bewegtes Leben in einem fast 800-seitigen Buch niedergeschrieben. Er selbst beschreibt sein Buch so: „Raumgreifender, schräger Roman mit Strelitzer Colorit. Typen, Zombies, Lichtgestalten, Lokalmatadore, linke Rechte und rechte Linke zwischen Negerküssen, Zigeunerinnen und Witz.“ Am Freitag, den 20. August, liest er ab 20 Uhr erstmals aus dem jüngst veröffentlichen Roman „Iihhch“ vor. Die Lesung wird musikalisch begleitet von Georg Hunkel. Bei schlechtem Wetter findet die musikalische Lesung im Saal statt.

Eintritt: 5 €, 3 € erm., bis 11 Jahren frei

Anmeldung: 03981 2390999 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de