Schlagwörter

, , , ,

54 Firmen aus der Region der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern werden ab heute mit dem Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb 2021“ ausgezeichnet. 28 von ihnen kommen aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, 26 aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald. Neun Betriebe haben sich erstmals um den begehrten Titel beworben – und diesen auch im ersten Anlauf erhalten. 

Diese Unternehmen stehen für eine „Spitzen-Ausbildungsqualität in der Wirtschaftsregion mit attraktiven Ausbildungsberufen für junge Menschen in unserer Region und darüber hinaus“, gratuliert IHK-Präsident Dr. Wolfgang Blank den Geehrten. Bewerben konnten sich alle Ausbildungsbetriebe, die mindestens seit fünf Jahren durchgehend in sehr guter Qualität in IHK-Berufen in der Region ausbilden. Zusätzlich mussten die TOP-Ausbildungsbetriebe darstellen, wie die Ausbildungsqualität unter den Einflüssen der Pandemie gesichert wurde. Nach einem formalen Check der Bewerbungsunterlagen durch die IHK Neubrandenburg zu Ausbildungszeiten und zur Einhaltung von rechtlichen Rahmenbedingungen erfolgte die Durchsicht durch eine unabhängige Jury. Die Entscheidung über die Verleihung des Titels „TOP-Ausbildungsbetrieb 2021“ oblag dieser Jury.

Da es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie erneut leider keine Auszeichnungsveranstaltung mit allen Unternehmen geben kann, werden die TOP-Ausbildungsbetriebe durch die IHK in den kommenden Wochen persönlich aufgesucht. Durch das Ehrenamt der IHK und IHK-Mitarbeitenden werden die individuellen Laudationen, Urkunden, Blumen und die eigens für den Wettbewerb hergestellte Trophäe feierlich und vor Ort überreicht.