Schlagwörter

, , ,

Ein brennender Carport im Burg Stargarder Birkenweg hat in der Nacht auf den heutigen Donnerstag gegen 1 Uhr die Feuerwehr und die Polizei auf den Plan gerufen. Der Unterstand wurde zur Lagerung von Holz und als Abstellplatz für Reifen und Gartengeräte genutzt. Das Feuer griff auf zwei angrenzende Schuppen von benachbarten Grundstücken über und beschädigte diese. Bei dem Versuch, die Flammen zu löschen, erlitt ein Anwohner eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vor Ort ambulant behandelt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 9.000 Euro geschätzt.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Burg Stargard waren für die Löschmaßnahmen vor Ort. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wegen der fahrlässigen Brandstiftung wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde ein Brandursachenermittler hinzugezogen.