Schlagwörter

, , , , , ,

Josefin Ristau als Duftsammlerin. Foto: Jörg Metzner

Ein Tipp für das Wochenende in Neustrelitz für alle ab fünf Jahren! Josefin Ristau spielt am Sonnabend, 17. Oktober, um 15 Uhr, im Probenhaus des Landestheaters „Die Duftsammlerin“, ein poetisches Märchen über die Kraft des Riechens, voller Phantasie und Magie.

Schon Kurt Tucholsky sagte: „Das beste Gedächtnis hat die Nase.“ Gerüche sind allgegenwärtig in der Welt. Man kann Angstschweiß riechen oder jemandem sagen, dass er duftet. Lecker riechendes Essen lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen, und wenn man jemanden nicht mag, kann man ihn sprichwörtlich nicht riechen. Doch unsere Nase kann viel mehr. Man kann sich die Welt erriechen und sogar mit seiner Nase reisen. Das zumindest behauptet in Sabine Ziesers Theaterstück die Großmutter der kleinen Tishina.

Warte bis ein zarter Duft an dir vorbeizieht, dann steige ein und rieche nichts mehr als diesen einen Geruch, ziehe ihn in deine Nase hinein und lass dich davon tragen. Und so beginnt Tishina auf ihre Nase zu hören, zunächst will es ihr nicht gelingen, doch dann lernt sie, ihrer Nase zu folgen, zum Beispiel ans Meer.

Die Tickets kosten sechs Euro und sind erhältlich unter 03981 206400 oder unter https://tog.de/projekten/die-duftsammlerin/