Schlagwörter

, , , ,

Bringen in „Love Sarah“ die Konditorei wieder zum Laufen: Rupert Penry-Jones, Shelley Conn, Celia Imrie, Shannon Tarbet (von links). Foto: Filmstarts.de

Im Wesenberger Kino ist auch in der kommenden Woche bunte Mischung angesagt, wobei es keine Neuaufnahmen ins Programm gibt. Von Freitag bis Sonntag um 14 Uhr, am Donnerstag, Sonnabend, Sonntag und in der kommenden Woche am Montag und Mittwoch um 16 Uhr läuft für alle kleinen und großen Filmfreunde das Animationsabenteuer „Drachenreiter“ nach dem gleichnamigen Erfolgsbuch Buch von Cornelia Funke.

Bei Paula Beer als Wassernymphe „Undine“ am Sonntag um 18 Uhr sowie am Donnerstag und in der nächsten Woche am Mittwoch um 20 Uhr sowie mit „Love Sarah – Liebe ist die wichtigste Zutat“ am Donnerstag, Sonnabend und kommende Woche Mittwoch um 18 Uhr sowie am Sonntag um 20 Uhr kommen Romantiker voll auf ihre Kosten. Ich erwäge ernstlich, mir mit der Holden beide Filme anzuschauen. Zumal Schauplatz von „Love Sarah“ eine Konditorei ist. Da werden bei mir sofort Erinnerungen an „Chocolat“ oder an „Madame Mallory und der Duft von Curry“ wach, und die Geschmacksknospen sprießen.

Aber auch an Action mangelt es nicht im Angebot des Filmtheaters in der Woblitzstadt. Noch einmal ist „Tenet“ am Sonnabend um 20 Uhr zu sehen. Immerhin wird mal wieder die Welt gerettet.