Schlagwörter

, , , , , ,

Beim 10. und letzten Neustrelitzer Naturfilmfestival Mensch! Natur! im Oktober vergangenen Jahres hatte das Publikum den US-amerikanischen Dokumentarfilm „ Unsere große kleine Farm“ von John Chester zum Sieger gekürt. Der „Publikumsadler“ für den besten Langfilm ist mit 1.000 Euro dotiert, wird von der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz gestiftet und am 5. März um 19.30 Uhr an die Initiative SoLaWi aus Klein Trebbow überreicht (Strelitzius berichtete). John Chester kann nicht nach Neustrelitz kommen und hat das Preisgeld der Solidarischen Landwirtschaft für deren Arbeit gespendet.

Der Publikumsadler allerdings wird nach der Preisverleihung nach Los Angeles verschickt, und so stehen diese, vom Neustrelitzer Holzkünstler Martin Herrmann geschaffenen Trophäen inzwischen schon in vielen Ländern: Dänemark, Frankreich, Österreich, Belgien, Kanada und demnächst auch in den USA.

„Unsere große kleine Farm“ ist ein Film, der mit schönen Bildern zum Nachdenken und Nachmachen anregt, schätzten die Zuschauer ein. Insgesamt werden Humor und Drama, Information und Unterhaltung geschickt ausbalanciert, so dass am kommenden Donnerstag erneut ein kurzweiliger Filmabend zu erwarten ist.