Schlagwörter

, , , , ,

Samtfußrübling. Foto: M. Böttcher

Manfred Böttcher, Pilzsachverständiger des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, kennt sich bestens aus in der Pilzwelt. Bei seinen Streifzügen durch die Natur entdeckt er zu jeder Jahreszeit Pilze. In seinem Vortrag in der Reihe MiM am Mittwoch, den 22. September, um 19.30 Uhr, im Müritzeum in Waren entführt er mit Bildern in die faszinierende Welt der Pilze. Nebenbei verrät er, woran man erkennt, was ein guter Speisepilz ist und welche Pilze man eher stehen lassen und nur bewundern sollte. Das Müritzeum lädt alle Pilzfreunde zu diesem virtuellen Jahresspaziergang durch den Wald ein.

Aufgrund der geltenden Corona-Schutz-Verordnungen ist die Teilnehmerzahl beschränkt und es muss eine Anwesenheitsliste geführt bzw. die LUCA-App genutzt werden. Eine Anmeldung (gern telefonisch 03991 633 680) ist notwendig. Bei dem Vortrag ist der Abstand zu den anderen Gästen von 1,50 m zu beachten und bis zum Platz eine Maske zu tragen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, das Müritzeum bittet um eine Spende.