Schlagwörter

, , , ,

Dieses frühgeborene Kind wog bei der Geburt weniger als 1000 Gramm. Es wird auf der Frühchenstation in einem Inkubator versorgt. Foto: DBK

Auf Initiative der Mitarbeitervertretung des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums findet am Sonnabend, den 11. September, von 10 bis 13 Uhr auf dem Neubrandenburger Marktplatz eine Aktion zum Erhalt der Frühchenstation und für eine hochwertige medizinische Versorgung im ländlichen Raum statt. Hintergrund: Durch die Erhöhung der gesetzlichen Mindestmenge für die Versorgung von Frühgeborenen mit einem Aufnahmegewicht von weniger als 1250 Gramm
ist das Perinatalzentrum Level 1 am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum gefährdet.

Künftig sollen zudem für immer mehr Leistungen in Krankenhäusern Mindestmengen festgelegt werden, davon wird der ländliche Raum besonders betroffen sein. Die Mitarbeitervertretung sammelt auf dem Marktplatz Unterschriften für
den Erhalt des Perinatalzentrums, die an die Landes- und Bundesregierung geschickt werden sollen.