Schlagwörter

, , , ,

Die Schlosskirche Neustrelitz ist vielen Menschen als überregional renommierte Plastikgalerie ein Begriff – dies soll auch künftig so bleiben. Aber das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz als Träger probiert gern Neues und möchte die Schlosskirche auch als einmalige Konzertkulisse nutzen.

Den Auftakt dafür gibt am Sonnabend, den 9. Oktober, das Hannoveraner Duo „pølaroit“. Es nimmt uns mit auf eine Reise in die melodisch elektronische Welt. Downtempo mischt sich mit rhythmisch-treibenden Melodien, die die Musiker Jonas und Marius mit selbst aufgenommenen Instrumenten und sogenannten „Field Recordings“ (Umgebungsgeräuschen) erzeugen. Erst zu Beginn des Jahres 2019  brachten die beiden ihr Debütalbum “Expedition into” auf Oliver Koletzkis Label „Stil vor Talent“ heraus und sind seitdem nicht mehr aufzuhalten. Ihre Musik sehen sie selbst als eine Momentaufnahme von Raum und Zeit und spielen deshalb ausschließlich live. Daher liegt es nah, dass der gewählte Name „pølaroit“ auf der Idee beruht, einen Moment festzuhalten und sofort wiederzugeben. Der Name würdigt außerdem ihre nördlichen Wurzeln (Polar) als auch den Geburtsort des Techno (Detroit). Supportet werden die beiden durch „i fall in neon“, der das Publikum durch seine ebenso atmosphärischen Klänge und tanzbaren Beats auf das vorbereitet, was dann folgt – feinste elektronische Live-Musik.

Wer bei dieser Live-Session in der einzigartigen Architektur der Schlosskirche dabei sein möchte, sichert sich am besten jetzt schon ein Ticket (20 € / 15 € ermäßigt) unter 03981 23909-99 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de . Die Zahl der möglichen Gäste ist auf 200 begrenzt. Die Teilnahmebedingungen richten sich nach den dann gültigen Corona-Verordnungen für Veranstaltungen. Beginn ist 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.