Schlagwörter

, , , ,

Arnfried Metelka, Blick von Usadel auf die Lieps

Am kommenden Sonntag, den 22. August, wird um 14.30 Uhr im Kulturquartier die neue Sonderausstellung mit Landschaftsmalereien im Geiste Walter Gotsmanns (1891 bis 1961) eröffnet. Der in Neustrelitz verstorbene Walter Gotsmann machte sich Zeit seines Lebens für den Naturschutz stark. In zahlreichen Zeichnungen, Aquarellen und Gemälden hielt der die Schönheit der Mecklenburg-Strelitzer Landschaft fest, vor allem der Gegend um Usadel, Prillwitz und Hohenzieritz.

Auch heute fasziniert diese von sanften Hügeln und fantastischen Weitblicken geprägte Eiszeitlandschaft viele Künstler. Die Sonderausstellung zeigt anlässlich des 60. Todesjahres Walter Gotsmanns zeitgenössische Landschaftsporträts regionaler Künstler. Ergänzt werden diese Werke durch ausgewählte Arbeiten Walter Gotsmanns. Die Initiative zu der Sonderausstellung ist dem großen Engagement von Erwin Hemke zu verdanken, dessen Leidenschaft, wie die Gotsmanns, dem Naturschutz und der Kunst gilt.

Die Ausstellung ist bis zum 3. Oktober dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen, der Besuch ist kostenfrei. Im Anschluss an die Vernissage spielt ab 16 Uhr das beliebte Neustrelitzer Salonorchester im Garten des Kulturquartiers auf. Für beide Veranstaltungen wird um Anmeldung unter 03981 23909-99 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de gebeten.