Schlagwörter

, , , ,

Der vergangene Sonnabend stand in Wesenberg ganz im Zeichen des Sports – der SV Union lud im Rahmen seines 95. Jubiläums bei bestem Wetter zu seinem Vereinsfest im Waldstadion ein. Am Vormittag gab es die vierte Auflage des Kinder- und Jugendtages, und dies mit einer regen Beteiligung von jungen Sportlern, aber auch von vielen interessierten Eltern und Großeltern. Neben Stationen der einzelnen Sportgruppen trugen der Feuerwehrverein Wesenberg, das Sportmobil des Kreissportbundes, ein Stand der Verkehrswacht aus Neustrelitz sowie nicht zuletzt auch ein Wasserbällebad und eine Hüpfburg vom Veranstaltungsservice Bollmann aus Neustrelitz zu einem abwechslungsreichen Programm bei. Die Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen sowie sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung bei Union und in Wesenberg zu informieren, wurde von den Anwesenden ausgiebig genutzt. „Die große Resonanz hat erfreulicherweise gezeigt, dass die Lust auf Bewegung nach wie vor vorhanden ist, gerade auch im Rückblick auf die lange Zeit ohne einen regelmäßigen Sportbetrieb – das macht Mut und Lust für die weitere Sportarbeit“, schreibt mir der 1. Stellvertretende Vereinsvorsitzende Djan Fricke.

Am Nachmittag stand dann die 38. Wesenberger Stadtmeisterschaft im Fußball auf dem Plan. Am Ende eines interessanten, intensiven und durchweg fairen Turniers war die Mannschaft von „Bauer Lindstädt“ verdienter Turniersieger. Die Bauern setzten sich dabei knapp vor dem Titelträger aus 2019 „Die Hölkowschen“, welche in Danilo Wilhelm den besten Torschützen stellten, sowie dem Team von „Bau-Helm“ durch. Die übrigen Plätze: 4. „Exiler“, 5. „Zur Burg“, 6. „Bahnstation Sandhof“. Das traditionelle Fußballturnier fand coronabedingt erstmalig im Sommer, unter freiem Himmel und auf Rasen statt.

Der Sporttag fand seinen Ausklang in geselliger Runde. Dazu trugen dankenswerterweise der Biergarten Wesenberg und Thomas Splett vom gleichnamigen Wesenberger Baugeschäft mit seinem Grillwagen bei und löschten Durst und Hunger der Anwesenden. Auch die Wesenberger Bäckerei Reinhold sorgte für Verpflegung.

Ebenso möchte sich der SV Union Wesenberg bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern sowie den Förderern bedanken, welche diesen Tag ermöglicht haben. Ein Dankeschön geht dabei an die Dachdeckerei Friedemann aus Wesenberg, die Firma KDW Technical Help GmbH aus Neustrelitz und das Skoda-Autohaus Schade aus Neustrelitz für die Bereitstellung von Sachgeschenken für die Teilnehmer des Kinder- und Jugendtages. Zudem gilt ein Dankeschön der Firma Hoch- und Tiefbau Marco Helm aus Priepert für die Bereitstellung der Pokale für die Wesenberger Stadtmeisterschaft. Und es gilt danke zu sagen für die finanzielle Unterstützung bei der Ehrenamtsstiftung MV sowie beim Landessportbund MV.