Schlagwörter

, , , , , ,

Foto: Sandra Kunze

„Zwei Genies am Rande des Wahnsinns“, ein Kammerspiel mit den Schauspielern Moritz Röhl und Thomas Fedrowitz unter der Regie von Reinhold Koch, ist am kommenden Freitag, den 23. Juli, um 20 Uhr, im Fallada-Museum in Carwitz zu erleben. Die Komödie für zwei Vollblutschauspieler der Woesner Brothers kommt in bester Herricht & Preil-Manier daher und strapaziert 90 Minuten das Zwerchfell der Zuschauer.

In dem witzigen Kammerspiel lernt der Zuschauer zwei abgehalfterte Schauspieler kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Bertholt-Balduin Schmiddt und Maximilian von Rausch. Aber beide sind hoffnungslos knapp bei Kasse, mit ihren Wohnungsmieten ein Vierteljahr im Rückstand und vollkommen von sich überzeugt. Beide träumen von den ganz großen Rollen, können aber höchstens noch auf kleine Auftritte bei Hochzeiten und Beerdigungen hoffen. Ihre Biografien und das unstete Künstlerleben haben beide mit den verrücktesten Macken gezeichnet, und das Schicksal hat sie zusammengeführt, denn sie sollen, ohne sich zuvor gekannt zu haben, in kürzester Zeit ein Programm für ihre unbekannten Auftraggeber auf die Beine stellen. Schmiddt und von Rausch können sich nicht ausstehen, ein Missverständnis jagt das andere, sie zicken und vertragen sich, denn die Zeit läuft ihnen davon…

Der Schauspieler Moritz Röhl arbeitet neben seinem Engagement am „Theater Buffo“ auch als Diplom-Psychologe. Thomas Fedrowitz ist Schauspieler und auch als Synchronsprecher und Synchronregisseur tätig.

Mehr unter: www.theater-buffo.de

Eintritt: 14 € / ermäßigt 12 €

Museumsleiter Dr. Stefan Knüppel: „Aufgrund der augenblicklichen Situation können wir derzeit ausschließlich Freiluftveranstaltungen durchführen und möchten unsere Gäste daher bitten, sich dementsprechend zu kleiden! Bei sehr ungünstigen Witterungsverhältnissen ist leider auch ein kurzfristige Absage möglich.“ Karten können unter 039831 20359, über museum@fallada.de und direkt an der Museumskasse reserviert werden.