Schlagwörter

, , , ,

Steven Giermann (links) und Theo Hadrath sind junge Kommunalpolitiker der CDU in der Mecklenburgischen Seenplatte. Die beiden Studenten machen jetzt mit einem Podcast unter www.wortmeldung.letscast.fm auf sich aufmerksam. „Wir behaupten, dass es auch jenseits der Hauptstadtpresse interessante Menschen gibt, die sich vor allem regional engagieren. Ob Politiker, Künstler, Wissenschaftler, Sportler, Unternehmer oder Ehrenamtliche! Sie kämpfen jeden Tag für uns alle – auf den unterschiedlichsten Wegen! Sie verdienen, dass wir ihnen zuhören und ihre Geschichten verbreiten“, so das Duo über sein Anliegen.

Deshalb würden bei der „Wortmeldung“ die Gäste auch nicht von den beiden Interviewern ausgesucht, sondern jeder Gast mache sie auf eine weitere interessante Person aufmerksam. Darüber hinaus beschäftigen sich Giermann und Hadrath mit aktuellen Schlagzeilen, Ideen oder Skandalen in der knapp zehnminütigen „Wortmeldung der Woche“. 

Nach dem lockeren Auftakt in eigener Sache „Wir beantragen Rederecht“ hat es inzwischen zwei weitere Episoden gegeben. Neubrandenburgs Oberbürgermeister Silvio Witt wurde gefragt, ob Parteilosigkeit sexy, er adlig ist und welches Verhältnis er zu Roland Kaiser hat. Der Landtagsabgeordnete Torsten Koplin von den LINKEN hat in der ersten „Wortmeldung der Woche“ am gestrigen Sonntag verraten, welche Rolle das MV-Parlament in Corona-Zeiten überhaupt spielt, ob es und vor allem die Opposition bei den Corona-Einschränkungen einbezogen worden ist und wie es mit deren Aufarbeitung aussieht. Alle Episoden können nachgehört werden.

Am kommenden Sonntag um 8.30 Uhr wird die nächste „Wortmeldung der Woche“ von Giermann und Hadrath ausgestrahlt. Auch zu empfangen mit den Apps Deezer, Spotify, Apple Podcast und Google Podcast.