Schlagwörter

, , , , ,

Fotos: Zscheischler

Die Neustrelitzer Eheleute Zscheischler sind von Mai bis November vergangenen Jahres mit ihrem Wohnmobil über Russland bis in die Mongolei und über die Seidenstraße zurück nach Neustrelitz gefahren. 
Von ihrem Reiseabenteuer werden sie am Mittwoch, den 4. September, um 19.30 Uhr, in der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz berichten. Der Eintritt ist frei. 

In zwei kurzen Filmen wird die Reise mit dem Wohnmobil nachvollzogen. Jeweils nach jedem Film besteht die Möglichkeit über interessierende und auftretende Fragen zu sprechen. Die Themenpalette ist riesengroß: Vorbereitungen, Wolgaquelle, Glanz und Gloria Russlands, Partnerstadt Tschaikowski, Ural, Gulag-36, sibirische Weite, Baikalsee, Transsibirische Eisenbahn, Mongolei, größte Kupfermine der Welt, Ulan Bator, Wüste Gobi, Altai, Kasachstan, Schätze der Seidenstraße in Kirgistan, und Usbekistan, Aralsee – Aralwüste, sehr bedeutende Kunst im Nirgendwo, mit der Fähre übers Kaspische Meer, Aserbaidschan, Armenien, Osttürkei und überall unglaublich liebenswerte, freundliche und hilfsbereite Menschen! Eine Reise zur eigenen Weltanschauung.