Schlagwörter

, , , ,

Am gestrigen Sonntagabend gegen 18.45 Uhr ging ein Hinweis bei der Polizei ein, dass im Bereich „Hinterste Mühle“ in Neubrandenburg eine Frau offensichtlich alkoholisiert auf einem Mofa umherfahren soll. Zur Prüfung dieses Hinweises wurde ein Funkstreifenwagen zum Einsatz gebracht. Die Kollegen fuhren auf einem Waldweg im Bereich Hinterste Mühle, als ihnen das Mofa entgegenkam. Trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichmanövers des Streifenwagens stieß dieser mit dem Mofa zusammen. Dabei wurden die Fahrerin des Mofas verletzt und der Streifenwagen und das Mofa beschädigt.

Eine Atemalkoholkontrolle ergab bei der 33-jährigen Frau einen Wert von 1,93 Promille. Es wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke aufgenommen. Die verletzte Mofa Fahrerin wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 2000 EUR geschätzt.