Schlagwörter

, , , ,

Wesenbergs Feuerwehrverein hat 500 Euro für die Flutopfer gespendet. Auch einzelne Kameraden hätten bereits Geld für die Menschen in den Katastrophengebieten überwiesen, wie mir der stellvertretende Wehrführer René Deparade mitteilte.

„Am liebsten würden wir direkt ausrücken“, so mein Blogpartner, „um mit anzupacken und den Menschen vor Ort zu helfen. Aber wir haben ja auch eine Verantwortung für die Sicherheit unserer Bürger hier. Also versuchen wir auf diesem Weg zu unterstützen und hoffen, dass die Solidarität und die finanziellen Mittel den Menschen in den Überschwemmungsgebieten Mut und Kraft geben.“