Schlagwörter

, , , , , , ,

Ich habe sicherheitshalber noch mal bei den Freunden des Buches nachgefragt, es bleibt bei der guten Nachricht: Die Neustrelitzer Antiquariate im Speicher, Am Stadthafen 17 öffnen nach der langen Winterpause am kommenden Dienstag, 20. April, wieder ihre Pforten. Es gelten die regulären Öffnungszeiten: dienstags bis sonnabends von 14 bis 18 Uhr, im Juli und August von 12 bis 18 Uhr. In der neuen Saison sind Gemälde der Neustrelitzer Restauratorin und Malerin Anke Fabian an den Wänden der Galerie zu bewundern – und zu erwerben.

Die Mittwochsveranstaltungen (meist am ersten Mittwoch des Monats um 19 Uhr) stehen diesmal unter der Überschrift „Krimi und Spannung“. Der geplante Auftakt am Mittwoch, 5. Mai, 19 Uhr, mit Stephan Rätsch muss wegen des erneuerten Lockdowns allerdings ausfallen. Für Juni sind zwei Veranstaltungen geplant. Am Mittwoch, 2. Juni, 19 Uhr liest der Neustrelitzer Autor Roger Kunert aus der Erzählung „Leib Weihnachtskuchen und sein Kind“ von Karl Emil Franzos. Als Highlight der Saison folgt am Sonnabend, 5. Juni, 18 Uhr, ein zweiter Eisler-Kreisler-Liederabend mit der Pianistin Anita Keller, Dozentin an der Berliner Hochschule für Musik Hans Eisler, und Ramin Varzandeh, Tenor im Opernchor des Landestheaters Neustrelitz.

Alle Veranstaltungen sind von den jeweils gültigen Corona-Regeln abhängig; Eintritt frei, Spenden erbeten.