Schlagwörter

, , ,

Fotos: Feuerwehr Wesenberg

Sturmtief „Klaus“ hat am gestrigen Donnerstag gegen 16.50 Uhr gleich zwei Bäume in unmittelbarer Nähe entwurzelt und auf die B 198 einen Kilometer hinter Wesenberg in Richtung Mirow stürzen lassen. „Man kann von Glück und Schutzengeln sprechen, dass es hierbei aufgrund der zu dieser Zeit sehr stark befahrenen Strecke nicht zu einem schweren Unfall mit Personenschaden gekommen ist“, so der stellvertretende Wesenberger Wehrführer René Deparade.

Die Einsatzstelle wurde durch die Wesenberger Kameraden gesichert, die vom Sturm gefällten Bäume mittels Motorkettensäge zerkleinert und die Fahrbahn besenrein beräumt. Nach 20 Minuten Vollsperrung konnte der Verkehr wieder rollen.