Schlagwörter

, ,

Die Einsatzleitstelle Neubrandenburg ist am Montagabend gegen 22 Uhr von einer Bewohnerin des Reitbahnweges 70 in Neubrandenburg darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Mann mit Rucksack durch eine Dachluke des
Mehrfamilienhauses gestiegen ist und sich nun auf dem
Dach aufhält. Er sei im Besitz eines Baseballschlägers.

Der Mann weigerte sich bei Eintreffen der Polizei das Dach zu verlassen. Der Zugang war verschlossen. Die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg wurde zur Unterstützung angefordert, welche über eine Drehleiter Kontakt zu der Person herstellen konnte. Nach längerem Gespräch verließ der 21-Jährige, der offensichtlich unter Wahnvorstellungen litt, das Dach. Er wurde ins Klinikum Neubrandenburg verbracht. Eine Durchsuchung führte zum Auffinden einer „betäubungsmittelähnlichen Substanz“, wie die Polizei mitteilt. Die Kripo ermittelt.