Schlagwörter

, , ,

Nach Umbauarbeiten eröffnet am 21. September das DRK-Blutspendezentrum in Neubrandenburg seine Tore neu. Bereits seit den 60-er Jahren konnte das Zentrum in Neubrandenburg viele Blutspenderinnen und Blutspender begrüßen. Seit dieser Zeit wurden Kliniken und medizinischen Versorgungszentren in Mecklenburg  Blutpräparate zur Versorgung ihrer Patienten zur Verfügung gestellt. Mit dem nun fertiggestellten Umbau des Zentrums direkt in der Innenstadt in der Nähe des Marktplatzcenters wird das Spendeangebot erweitert.

Die Spende wird dank neuer Online-Terminreservierung, kostenlosem W-LAN und einem iPad-Verleih zukünftig besonders angenehm. Außerdem stehen zusätzlich zur Aufwandsentschädigung kostenlos Getränke sowie kostenfreie Parkplätze für alle Spender zur Verfügung. Eine besondere Motivation für Spendewillige ist das neue Bonussystem. Nach jeder fünften Plasmaspende, die im Bonusheft gesammelt wird, erhält der Spender als Dankeschön eine Treueprämie. Zudem gibt es bei der ebenfalls neuen „Spender-werben-Spender-Aktion“ einen Bonus für jeden mitgebrachten Neuspender nach dessen erster Spende.

Millionen Menschen sind auf Plasmaspenden angewiesen, denn Plasma hat viele medizinische Einsatzmöglichkeiten, wie z.B. als therapeutisches Plasma bei Blutgerinnungsstörungen oder bei der Behandlung von Blutverlusten. Es ist außerdem die Basis für die Herstellung von Arzneimitteln mit Plasmaproteinen als Inhaltsstoffen. Mehr als die Hälfte unseres Blutes besteht aus dieser gelblichen Flüssigkeit, die wertvolle Proteine enthält und im Notfall anderen Menschen lebenswichtige Hilfe leisten kann.

In der Regel dauert eine Plasmaspende rund 45 Minuten, in denen das Blut in mehreren Intervallen außerhalb des Körpers direkt in einem geschlossenen System zentrifugiert wird. So wird das Blutplasma schon bei der Entnahme von den festen Blutbestandteilen getrennt. Diese werden dann dem Spender direkt wieder zugeführt – Das schont den Organismus und ermöglicht es, dass Blutplasma bis zu 60 Mal im Jahr gespendet werden kann. Vor jeder Spende ist ein Spendefragebogen auszufüllen. Nach einem kurzen Arztgespräch kann es losgehen. Während der Plasmaspende können Spender lesen oder im freien W-LAN surfen. Im Neubrandenburger Blutspendezentrum sind neben Plasmaspenden weiterhin auch Vollblutspenden möglich.

Jetzt Spendetermine in Neubrandenburg reservieren:
Online: www.plasma-spendet-leben.de
Telefonisch: 0395 5707017
Per E-Mail: termin@blutspende-mv.de