Schlagwörter

, , , , , , ,

Fotos: Jacob Reimer

340 Schüler und Schülerinnen aller Klassenstufen des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum haben sich am heutigen Montag am zum 5. Mal ausgetragenen UNICEF-Spendenlauf um den Glambecker See beteiligt. Das teilte mir am Abend Schulsprecher Jacob Reimer mit, der die Spendenveranstaltung gemeinsam mit dem Vorstand des Schülerrates und der Schulleitung organisiert hat.

Im Durchschnitt hat jeder Teilnehmer beeindruckende acht Kilometer zurückgelegt, das entspricht fünf Seerunden. Insgesamt kamen 2750 Kilometer Strecke zusammen. Im letzten Jahr waren rund 6000 Euro an Spenden erzielt worden, ein Ergebnis, das möglicherweise in diesem Jahr angesichts der vielen Zuwender noch übertroffen wird. Außerdem begeben sich etliche der Starter noch bis zum 5. Juni selbständig auf Sponsorensuche, darunter natürlich auch im Familienkreis.

Wie gewohnt gehen 50 Prozent des Erlöses an UNICEF und die andere Hälfte der Einnahmen an den Schulverein, wobei davon noch Spenden an die DKMS und an den Hanse-Tour Sonnenschein e.V. für krebskanke Kinder aufgebracht werden. „Wir danken allen Läufern und Spendern und freuen uns schon jetzt auf den 6. Spendenlauf im Jahr 2020“, so Jacob Reimer.

„Der Lauf heute war grandios und des kleinen Jubiläums würdig“, befand Schulleiter Henry Tesch gegenüber Strelitzius. „Was hier auf Schülerinitiative entstanden ist, ist eine inhaltlich, organisatorisch, menschlich und natürlich sportlich absolute Meisterleistung.“ Die Schülerinnen und Schüler verständen es immer wieder, das einst von Schulsprecher Paul-Peter Winkel initiierte Projekt weiterzuentwickeln und an die nächste Schülergeneration zu übergeben.