Schlagwörter

, , , , ,

Der Dokumentarfilm „Nicht hier um zu kritisieren – Theater bis der Vorhang fällt“ der jungen Filmemacher mit Strelitzer Wurzeln Christoph Kurzweil, Dirk Rossow und Lucas Thiem erlebt am 19. Mai um 16.30 Uhr im Großen Saal des Landestheaters seine Neustrelitzer Premiere. Zuvor war der Streifen mit Erfolg beim Filmkunstfest in Schwerin gezeigt worden (Strelitzius berichtete). Der Film behandelt das bekanntlich abgewendete, seinerzeit befürchtete Ende für das Neustrelitzer Theater im Jahr 2015 und steht symptomatisch für die Bedrohung von Kultur und Kultureinrichtungen in Deutschland.

Das Trio ist dem Theater und dem Förderverein sehr dankbar, dass ihm diese schöne Aufführungsmöglichkeit in Neustrelitz eingeräumt wurde. Die Veranstaltung ist allerdings nur für geladene Gäste, Strelitzius kann aber zwei Freikarten anbieten. Die Tickets erhält, wer mir am schnellsten per Mail an andregross@t-online.de folgende Frage beantwortet: Welcher prominente deutsche Schauspieler, auch unter seinem TV-Namen Alexander Bukow bekannt, wirkt in dem Dokfilm mit?

Öffentliche Aufführungen des Films wird es am 23. Mai und am 5. Juni jeweils um 18 Uhr in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz geben. An beiden Abenden wird Regisseur Lucas Thiem anwesend sein.