Schlagwörter

, , , , ,

Der Budenzauber auf dem Wesenberger Markt, hier ein Archivbild, ist coronabedingt abgesagt.

Der Wesenberger Burgverein hat den für kommenden Sonnabend angekündigten Weihnachtsmarkt angesichts der Corona-Situation abgesagt. „Wir sind einfach damit überfordert, den uns auferlegten Kontrollpflichten nachzukommen“, sagte mir Vereinsvorsitzender Axel Hirsch. So hätten unter anderem trotz der Veranstaltung im Freien Masken zwischen und an den Ständen getragen werden müssen.

Der Vereinsvorsitzende bedauerte die Absage besonders, weil viele Partner zum Gelingen des Marktes beitragen wollten. „Ich kann nur hoffen, dass wieder bessere Zeiten kommen.“ Die Mecklenburgische Seenplatte hat wegen des Infektionsgeschehens als erster Landkreis in MV die höchste „Warnstufe Rot“ erreicht.