Schlagwörter

, ,

Am gestrigen Sonntag gegen 3 Uhr erhielten die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg den Hinweis, dass in ein Geschäft in der Stargarder Straße eingebrochen wird. Die umgehend eingesetzten Polizisten trafen am Tatort auf einen 31-Jährigen, der mit einer Handytaschenlampe und nur einem Schuh aus dem Geschäft kam. Nach bisherigen Erkenntnissen verschaffte sich der Mann gewaltsam Zugang zu dem Geschäft und verursachte in den Räumlichkeiten erhebliche Sachschäden, die derzeit mit ca. 10.000 Euro beziffert werden. Es wurden diverse technische Geräte und Mobiliar zerstört und umgeworfen.

Eine durchgeführte Atemalkoholmessung beim Tatverdächtigen ergab einen Wert von 2,04 Promille. Darüber hinaus trug er leichte Verletzungen wie Schürfwunden davon. In einem der verwüsteten Räume fanden die Beamten den fehlenden Schuh. Beamte des Kriminalkommissariats Neubrandenburg haben die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird auch die Motivlage des Mannes geprüft.