Schlagwörter

, , ,

Die neuen Leitungen werden ins bestehende Fernwärmenetz der Stadt eingebunden. Foto: Neubrandenburger Stadtwerke

Neu.sw nimmt im Neubrandenburger Süden eine neue Fernwärmeleitung in Betrieb. Dafür muss die Fernwärmeversorgung in den Wohngebieten Steep, Tannenkrug und Am Waldrand vorübergehend unterbrochen werden.

Von Donnerstag, den 30. September, um 7 Uhr, bis Freitag, den 1. Oktober, voraussichtlich 14 Uhr steht den von neu.sw versorgten Haushalten kein warmes Wasser zur Verfügung und auch die Heizungen laufen nicht. Die Versorgung mit kaltem Wasser ist während des gesamten Zeitraums gesichert. Neu.sw bittet um Verständnis für die Maßnahme. Betroffen sind mehr als 800 Kunden. Alle Haushalte in den genannten Wohngebieten werden über Handzettel jeweils einige Tage im Vorfeld informiert.

Neu ins Netz eingebunden wird eine 90 Meter lange Fernwärmeleitung. Dazu müssen unter anderem rund 150 Kubikmeter Wasser aus den alten Rohren abgelassen werden. Später wird die neue Leitung mit der gleichen Menge Wasser wieder gefüllt. Das dauert jeweils mehrere Stunden. Es ist die letzte Netzeinbindung im Bereich Fernwärme in diesem Jahr. Unter anderem hatte neu.sw im August Fernwärme-Anlagen in der Oststadt aufwändig erneuert.