Schlagwörter

, , , , ,

Im Schauspielhaus Neubrandenburg wird das Publikum in das „Hotel zu den zwei Welten“ entführt. Hier gibt es leider keine Fenster, dafür aber einen Fahrstuhl, der einen entweder nach oben oder nach unten führt. Dann sind da noch eine Menge seltsamer Gäste: Ein indischer Magier, eine sehr geschwätzige Putzfrau, die schöne Laura und ein Mann, den alle „den Präsidenten“ nennen. Und wer ist dieser Doktor, von dem alle sprechen? Sie ahnen es – irgendetwas stimmt nicht mit diesem Hotel! In der philosophischen Komödie von von Éric-Emmanuel Schmitt, Premiere ist am kommenden Freitag, den 10. September, um 19.30 Uhr, geht es um so ziemlich alles, was die Welt bewegt: um Leben und Tod, Hoffnung und Verzweiflung, die Kraft des gegenseitigen Zuhörens und natürlich um die Liebe! 

Éric-Emmanuel Schmitt ist einer der weltweit meistgespielten französischsprachigen Autoren. Die Inszenierung besorgte Andreas Kloos, die Ausstattung Esther Bätschmann

Weitere Termine

Karten unter 0395 569 98 32 oder Ticket einfach online buchen unter https://tog.de

HINWEIS: Beim Besuch der Vorstellungen, Konzerte und Stückeinführungen gilt die 3-G Regel. Das Ticket ist nur in Verbindung mit einem tagesaktuellen negativen Covid-19-Testergebnis eines offiziellen Test-Zentrums bzw. einer Bescheinigung über eine vollständige Impfung oder dem Nachweis einer Genesung gültig. Besucher ohne aktuelles Testergebnis oder entsprechenden Nachweis können nicht eingelassen werden.