Schlagwörter

, ,

Mit Minister Pegel (links) und Christian Butzki starteten die Stadtradler heute am Leea. Fotos (2): Stadt Neustrelitz
 

Am Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) fand heute der Neustrelitzer Auftakt zum Stadtradeln 2021 statt. Um 14 Uhr starteten rund 35 Fahrerinnen und Fahrer zu einer Tour um den Zierker See. Mit von der Partie waren Christian Pegel, Landesminister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, sowie der 1. Stellvertretende Bürgermeister von Neustrelitz, Christian Butzki.

Am Stadtradeln-Stand der Touristinformation und des Leeas gab es viele Informationen rund ums Mitmachen und nützliche Startersets. Musikalisch schwungvoll eingestimmt wurden die Radlerinnen und Radler vom Neustrelitzer Saxofon-Ensemble um Margaretha Hafner-Akazawa.

Bis zum heutigen Auftakt hatten sich für Neustrelitz bereits 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 23 Teams zu der internationalen Klimaschutzaktion Stadtradeln angemeldet. Sie alle wollen bis zum 16. September ihre Alltagswege möglichst mit dem Fahrrad zurücklegen, um auf die Probleme des Klimawandels aufmerksam zu machen und damit zu betonen: Jeder einzelne Beitrag, die CO2-Emissionen zu verringern, hilft und ist notwendig! Mitmachen können alle, die in Neustrelitz wohnen, arbeiten, zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder einem Verein angehören. Teams, Schulklassen oder Einzelteilnehmer – alle sind willkommen!

Für das Fahrradfahren werben in den kommenden drei Wochen viele weitere geführte Radwanderungen. Als Nächstes lädt Wanderführer Ralf Wendt am Sonntag, den 29. August, zur Radtour in den Müritz-Nationalpark ein. Um 10 Uhr geht es los. Treffpunkt ist auf dem Schlossberg.

Unter www.stadtradeln.de/neustrelitz können sich alle Interessierten bei der diesjährigen Klimaschutzaktion anmelden, regelmäßig ihre gefahrenen Kilometer eintragen und auch den tagesaktuellen Stand der für Neustrelitz erfassten Kilometer abrufen. Dort werden außerdem alle Termine und Informationen über die gemeinsamen Touren bereitgestellt.

Rund 35 Mitfahrerinnen und Mitfahrer wurden vom Neustrelitzer Saxofonquartett schwungvoll auf den Weg geschickt.