Schlagwörter

, , ,

Am vergangenen Freitag gegen 15 Uhr betrat ein südländisch aussehender, circa 25-jähriger Mann ein Friseurgeschäft in der Prenzlauer Straße in Neubrandenburg und fing umgehend an, in gebrochenem Deutsch, auf die Mitarbeiterin einzureden. Hierbei sorgte er mit hektischem Verhalten für Unruhe im Geschäft, da er ständig Dinge in die Hand nahm und zurückstellte. Nach wenigen Minuten verließ der Mann das Geschäft in unbekannte Richtung. Die Friseurin bemerkte kurze Zeit später, dass ihr Mobiltelefon der Marke Apple nicht mehr auf dem Tresen lag und ihr Portemonnaie fehlte. Insgesamt entstand der Frau ein Schaden in Höhe von circa 900 Euro.

Beide vor Ort befindlichen Frauen gaben an, dass der Mann kurze dunkle Haare, dunkle Hosen und ein figurbetontes, dunkles T-Shirt trug. In einem weiteren Friseurgeschäft in der Prenzlauer Straße kam es am gleichen Tag zu einem ähnlichen Sachverhalt. Möglicherweise ist dieselbe Person auch in diesem Geschäft in Erscheinung getreten. Hier fiel der Mitarbeiterin zudem ein dunkles Basecap auf. Entwendet wurde hier nichts.

Ein ähnlicher Sachverhalt ereignete sich nahezu zeitgleich in einem Friseurgeschäft in der Wilhelm-Stolte-Straße in Neustrelitz. Hier betrat ein ausländisch aussehender, schlanker, dunkelhaariger Mann ein Friseurgeschäft und bot mit einem Schild Massageleistungen gegen Bezahlung an. Eine Kommunikation war aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nicht möglich. Nachdem beide im Salon anwesenden Frauen nicht auf das Angebot eingingen, verließ der Mann das Geschäft wieder. Kurze Zeit später fiel einer der Frauen der Verlust ihrer Schlüsseltasche auf, die Ähnlichkeiten mit einer Geldbörse hat. Gegenüber den Beamten des Polizeihauptreviers Neustrelitz äußerte sie die Vermutung, dass es sich bei dem Dienstleistungsangebot um eine Ablenkung und um einen gezielten Diebstahl handelte. In diesem Fall wird von einem Sachschaden in Höhe von 100 Euro ausgegangen.

In beiden Fällen ermitteln die Kriminalpolizeidienststellen in Neubrandenburg und Neustrelitz wegen Diebstahls gegen Unbekannt. Zugleich warnt die Polizeiinspektion Neubrandenburg vor dieser Diebstahlsmasche, die nicht nur in Friseur-, sondern in allen Geschäften und auf offener Straße angewendet werden kann und wird. Geben sie auf ihre Wertsachen, insbesondere Geldbörsen Acht und informieren sie gegebenenfalls die Polizei. Darüber hinaus sucht die Polizeiinspektion Neubrandenburg nach Zeugen, die weitere sachdienliche Hinweise auf die beschriebenen Täter geben können. Diese nimmt die Polizei in Neustrelitz unter 03981 258224 und in Neubrandenburg unter 0395 55825224 entgegen.