Schlagwörter

, , , ,

Die Bürgerinitiative Mirow gegen Massentierhaltung ruft zur 2. Demo gegen den geplanten Bau der Legehennenanlage zwischen Mirow und Peetsch auf. Treffpunkt ist aus Anlass der Sitzung der Stadtvertretung am kommenden Dienstag, 11. Mai, um 18.15 Uhr vor dem Unteren Schloss. Die Corona-Bestimmungen sind einzuhalten.

Gefordert wird, den Bau einer Bio-Legehennenanlage zwischen Mirow und Peetsch zu untersagen. Gründe hierfür sind aus Sicht der BI:

  • Freilandhaltung in dieser Form verstößt gegen die immissionschutzrechtliche Betreiberpflicht
  • Der Stickstoffeintrag in der Auslaufhaltung führt zu schädlichen Bodenveränderungen und Gefahren für das Grundwasser
  • Verstoß gegen die immissionschutzrechtliche Abfallbeseitigungspflicht (Hennenkot ist rechtlich als Abfall zu bewerten)
  • Verstoß gegen die Tierschutztierhaltungsverordnung
  • Die Auslaufnutzung ist ein naturschutzrechtlicher Eingriff
  • offensichtliche Grundwassergefährdung ist ein Verstoß gegen das Wasserhaushaltsgesetz