Schlagwörter

, , ,

Christine Kittendorf und Henry Tesch bedanken sich bei Anja Schieke, Ursula Pilz und Carmen Thomas (Mitte von links) für ihren Einsatz am Wochenende.

Mit dem Impfaktionstag in Mirow (Strelitzius berichtete), organisiert vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, den Mitstreitern und Helfern sowie Unterstützern ist ein wertvoller und wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet worden, so Bürgermeister Henry Tesch. Am gestrigen Sonnabend hatten viele Einwohnerinnen und Einwohner aus Mirow und den Ortsteilen sowie dem gesamten Amtsbereich Mecklenburgische Kleinseenplatte bis hin nach Neustrelitz die Möglichkeit genutzt, sich hier in Mirow impfen zu lassen. Von Beginn am Morgen an gab es großen Andrang. „Alle waren froh und dankbar für das Angebot“, so Tesch.

Insgesamt haben in Mirow 388 Personen eine Impfung erhalten. Bürgermeister Henry Tesch bedankte sich gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christine Kittendorf bei den beiden Ärztinnen, Julia Berdermann und Ursula Pilz, sowie bei Anja Schieke, Anke Krüger, Anke Pesch, Carmen Thomas, Anabell Körnig und Karola Kahl mit einem Frühlingsstrauß! Ein extra Dankeschön geht an den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und das Team um Thomas Müller und Sebastian Buse!

Ein Dankeschön in Mirow erhielten auch Anke Pesch, Julia Berdermann und Anke Krüger (Mitte von links).