Schlagwörter

, , , , , , ,

Die CDU-Mitglieder im Landtagswahlkreis 21 (Stadt Neustrelitz, Gemeinde Feldberger Seenlandschaft, Ämter Mecklenburgische Kleinseenplatte und Neustrelitz-Land) nominierten auf ihrer Mitgliederversammlung die 53-jährige Andrea Apmann als Direktkandidatin für die Landtagswahl im kommenden Jahr. Dazu informiert die gebürtige Neustrelitzerin:

„Ich freue mich sehr über die breite Unterstützung meiner Partei und bin sehr gespannt auf die kommenden Wahlkampfmonate. Die Zeit, die wir gerade durchleben, lässt uns empfinden, was wir am meisten brauchen, nämlich Orte der Begegnung. Als politische Schwerpunkte sehe ich daher die Stärkung eben jener Orte, an denen es die Möglichkeit gibt, sich zu treffen, auszutauschen, ein Miteinander zu erleben. Das sind vor allem die Feuerwehren, die Vereine im sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich und andere gemeinschaftliche Einrichtungen. Mein Anspruch ist es, den Menschen in unserer Heimat zuzuhören und ihnen in Schwerin eine Stimme zu geben, Brücken zu schlagen und mich dem oft beklagten Auseinanderdriften von Bürgern und Politikern entgegenzustellen.“

Der stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Mecklenburgische Seenplatte, Thomas Müller, ergänzt: „Als Mutter von drei Kindern steht Andrea Apmann mit beiden Beinen fest auf dem Boden, kennt die Lebenswirklichkeit und die Probleme der Leute hier vor Ort. Durch ihre langjährige Erfahrung als Wahlkreismitarbeiterin sowie aufgrund ihres vielfältigen ehrenamtlichen Engagements ist sie tief in unserer Region verankert. Mit Andrea Apmann stellt sich eine hervorragende Kandidatin für unsere Heimat zur Wahl. Wir sind zuversichtlich mit ihr das Direktmandat im Landtagswahlkreis 21 für die CDU zu gewinnen.“