Schlagwörter

, , ,

Zwei mutmaßliche Dieseldiebe sind am Sonnabend von der Polizei in Neubrandenburg gestellt worden. Gegen 15 Uhr hatte ein Zeuge der Einsatzstelle mitgeteilt, dass er zwei Männer an der B 96 nahe Friedrichshof beobachte, die Kraftstoff aus einem Baufahrzeug entwenden. Durch den Hinweisgeber konnte eine Fluchtrichtung sowie eine detaillierte Beschreibung des Fahrzeugs sowie der beiden Tatverdächtigen abgegeben werden.

Wenige Minuten später haben die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg in der Neustrelitzer Straße das beschriebene Fahrzeug entdeckt. Die beiden 25- und 29-jährigen Tatverdächtigen trugen Arbeitssachen und rochen stark nach Diesel. Die am Tatort gesicherten Schuhspuren stimmten mit den Schuhen der Tatverdächtigen überein. Die Männer machten widersprüchliche Angaben zum Sachverhalt, wollten sich anschließend nicht weiter äußern und müssen sich nun wegen des Verdachts des Diebstahls von 80 Liter Diesel verantworten. Die Ermittlungen werden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz geführt.