Schlagwörter

, , , ,

Durch die Mitarbeiter*Innen der Außenstelle Neubrandenburg des Bundesbeauftragten für Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU) wird am Donnerstag, den 29. Oktober, von 14 bis 15.45 Uhr, eine Bürgerberatung im Erinnerungsort Stasi-Untersuchungshaftanstalt Töpferstraße in Neustrelitz angeboten. Hierbei kann man sich über die Möglichkeit der Einsichtnahme in die Stasi-Akten informieren, auch ob es Auskunft über Vermisste oder Verstorbene gibt, und direkt einen Antrag stellen, so wie es bundesweit immer noch ca. 50.000 Menschen pro Jahr tun. Mitzubringen ist lediglich ein gültiger Personalausweis.

Die Bürgerberatung findet in der Tiergartenstraße 5 statt. Das Eingangstor befindet sich neben den Stelen. Eine vorherige Anmeldung unter 0395 77741622 von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 14 Uhr oder unter astneubrandenburg@bstu.bund.de ist wünschenswert.

Führung durch den Erinnerungsort

Im Anschluss an die Bürgerberatung um 16 Uhr wird die monatliche Führung durch die ehemalige Haftanstalt durch einen Zeitzeugen angeboten. Treffpunkt ist das Kulturquartier, Schloßstraße 12/13, Neustrelitz.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher wird um vorherige Anmeldung unter 03981 2390999 oder info@kulturquartier-neustrelitz.de gebeten. Der Eintritt beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei. Die Veranstaltungen finden unter Beachtung der aktuellen Corona Verordnungen statt.